Continental mit Börsengang und höherer Dividende


Trotz des schwierigen Umfelds für die Automobilbranche will Continental (ISIN: DE0005439004) seine Antriebssparte an die Börse bringen. Es soll allerdings ein Teilbörsengang werden, dennoch kann die Aktie profitieren, die in diesem Jahr um fast 20 Prozent zulegen kann.

Als Zulieferer bekam Continental ebenso wie die Automobilhersteller den Druck ab, der derzeit in der Branche zu spüren ist. Belastet haben vor allem die Umstellung auf das neue Abgastestverfahren WLTP sowie der Absatzrückgang in China, dem inzwischen größten Automarkt der Welt. Daher möchte Continental-Chef Elmar Degenhardt mehr unternehmerische Handlungsfreiheit haben und plant weiterhin im zweiten Halbjahr einen Teilverkauf der Antriebssparte „Vitesco“ an der Börse. Dort sind neben dem Geschäft mit Verbrennungsantrieben auch die Hybrid- und Elektroantriebe und die Batterieaktivitäten zusammengefasst.

Allerdings müssten die Marktbedingungen stimmen, es sei es kein Problem, das IPO, bei dem bis zu 25 Prozent platziert werden sollen, zu verschieben, sagte Conti-Vorstandschef Elmar Degenhart. Auf die Einnahmen könne man kurzfristig verzichten. Für das abgelaufene Jahr wolle man seine Aktionäre belohnen und erhöht die Dividende um 25 Cent auf 4,75 Euro.

Jetzt registrieren und die Continental-Aktie kaufen

Prognose mit Unsicherheit behaftet

Der Konzern hat seine Jahresprognose aus dem Januar zuletzt bestätigt. So soll der Umsatz auf 45 bis 47 Mrd. Euro steigen, gegenüber 44,4 Mrd. für 2018. Allerdings deutet die große Bandbreite auf die hohe Unsicherheit im Geschäft hin: Der weltweite Absatz von Pkws und leichten Nutzfahrzeugen solle im Gesamtjahr stagnieren, wobei ein schwächeres ersten Halbjahr durch ein besseres zweites ausgeglichen werden soll. Außerdem wird ein Rückgang der bereinigten operativen Marge auf acht bis neun Prozent erwartet, nachdem sie bereits 2018 auf 9,2 Prozent gesunken ist.

2018 war für die Aktionäre von Continental einer der schwersten in der jüngeren Geschichte. Die Aktie kannte fast nur eine Richtung, nämlich abwärts. Umso erfreulicher ist die Stabilisierung in diesem Jahr mit einem kräftigen Anstieg von rund 20 Prozent. Das bedeutet in der DAX-Rangliste bisher Platz fünf, nachdem Conti im Vorjahr zu den schächsten DAX-Titeln gehörte. Der kurzfristige Aufwärtstrend ist intakt, allerdings ist die 200-Tagelinie mit 159 Euro noch ein gutes Stück entfernt.

Am Erfolg von Continental lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Gebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.



Tesla-Shortseller geben Gas


Nach Wochen der Ruhe haben Tesla-Pessimisten ihre Leerverkäufe auf die Aktie zuletzt erhöht. Nach einer Serie schlechter Nachrichten war die Aktie des E-Automobilherstellers zuletzt ohnehin unter Druck und ist auf ein Mehrmonatstief gefallen. Die Shortseller könnten aber nicht Teslas (ISIN: US88160R1014) einziges Problem sein.

Negativ war bereits die jüngste Ankündigung von Vorstandschef Elon Musk, dass das Model 3 ab sofort zu einem Einstiegspreis von 35.000 Dollar zu kaufen sein werde, gegenüber 42.900 Dollar zuletzt. Um diese massive Preissenkung möglich zu machen, werden viele Tesla-Filialen geschlossen, woraufhin Kunden nur noch online ordern können.

Nach den Ankündigungen ist die Aktie eingebrochen, deuten sie doch auf eine schwache Nachfrage nach dem Model 3 hin. Der Konzern bekommt zunehmend Gegenwind, weil die Subventionen in den USA zur Jahresmitte auf 1.875 Dollar je Fahrzeug von Tesla halbiert werden, ehe sie im Dezember endgültig auslaufen. Dennoch hat Vorstandschef Elon Musk für 2019 einen konzernweiten Absatz von 360.000 bis 500.000 Fahrzeugen in Aussicht gestellt. Gegenüber den Auslieferungen für das vierte Quartal 2018 entspräche das – am unteren Rand – allerdings einem Plus von lediglich vier Prozent.

Jetzt registrieren und die Tesla-Aktie kaufen

Tesla-Aktie unter Druck

Nach dem Kursrutsch der Aktie hat Tesla am 1. März eine Wandelanleihe von 920 Mrd. Dollar in bar zurückbezahlt, weil der Kurs weit unter dem Wandlungspreis von 359,87 Dollar lag. Damit ist der Cash-Bestand von zuvor 3,7 Mrd. Dollar deutlich gesunken. Nach all diesen belastenen Nachrichten haben sich auch die Tesla-Leerverkäufer zurückgemeldet, die auf sinkende Kurse spekulieren. Die Anzahl der geshorteten Aktien stieg im März um 4,4 Prozent auf 1,12 Millionen Aktien, wie S3 Partners eine US- Finanztechnologie- und Analyseunternehmen errechnet hat.

Das ist ein im historischen Vergleich hohes Niveau, dass den Shortsellern im März bisher nach dem jüngsten Kurseinbruch einen Gewinn von mehr als 100 Millionen Dollar eingebracht hat. Die Aktie ist nach dem Ausbruch aus dem Kursdreieck angeschlagen, auch wenn sie nach vier Verlusttagen in Folge gestern wieder leicht zulegen konnte. Die nächste Unterstützung verläuft bei rund 250 USD.

Am Erfolg von Tesla lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Gebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.



Apple, Netflix und Amazon – die Gewinner der Finanzkrise

Es ist fast auf den Tag genau zehn Jahre her, seit die internationalen Aktienmärkte am 9. März 2009 ihren Tiefpunkt nach der Finanzkrise erreicht haben. Danach begann ein steiler Kursanstieg, von vor allem Aktien aus der Technologiebranche profitiert haben und hier insbesondere der US-Techsektor. Doch es gibt auch andere Gewinner.

Seit dem Post-Finanzkrisentief Anfang März 2009 haben die Aktienmarktindizes eine bemerkenswerte Rally gestartet, die nur von wenigen Rücksetzern unterbrochen war. Zu den besten Indizes zählen die US-Benchmarks S&P 500 (+411 Prozent), Dow Jones (+413 Prozent) und Nasdaq (+570 Prozent). Zu diesen Kursgewinnen innerhalb der Indizes haben die großen US-Techwerte besonders stark beigetragen, weil sie gut gelaufen sind und in den Börsenbarometern gut vertreten sind. Apple ist mit einem Anteil von fast vier Prozent neben Microsoft das Schwergewicht im marktbreiten S&P 500.

Wer kennt Abiomed?

Apple war auf Sicht von 10 Jahren kumuliert mit einer Performance von rund 1374 Prozent die beste Aktie im Dow Jones, gefolgt von Boeing und United Health Group, die leicht dahinter liegen. Im Vergleich zu den Aktien im S&P etwa nimmt sich diese Kursentwicklung aber mager aus. Dort war Netflix die drittbeste Aktie innerhalb der vergangenen zehn Jahre mit einem Plus von fast 6400 Prozent. Doch nicht alle Tech-Aktien haben solche Traumrenditen erzielt. Der ehemalige Druckerhersteller HP (vormals Hewlett Packard) ist nämlich die drittschlechteste Aktie im breiten US-Index seit dem Finanzkrisentief vor zehn Jahren. Biotechnologie ist ebenfalls ein großer Gewinner mit vielen Topperformern unter den Aktien. Abiomed zum Beispiel ist die zweitbeste Aktie im S&P 500 mit einer 1o-Jahres-Performance von rund 6700 Prozent.

Jetzt registrieren und die Aktien von Apple, Netflix und Amazon kaufen

Apple will sich auf den Service fokussieren

Doch die Gewinner der Vergangenheit müssen sich anpassen, wie die jüngste Entwicklung gezeigt hat. So konzentriert sich Apple auf das Servicegeschäft rund um seine Hardwareprodukte, obwohl der Gewinn aus den iPhone-Verkäufen immer noch mehr als 60 Prozent der Konzernerlöse ausmacht. Die installierte Basis aktiver Apple-Geräte ist weltweit auf 1,4 Mrd. geklettert, davon sind 900 Mio. iPhones. „Das wird dafür sorgen, dass das Wachstum im Service-Geschäft weitergehen wird“, erklärte Apple-Chef Tim Cook.

Amazon mit der neuntbesten 10-Jahresperformance hat sich nicht nur vom Online-Buchhändler zu einem Unternehmen mit real existierenden Geschäften wie Whole Foods, dem größten US-Einzelhändler von Biolebensmitteln, entwickelt, sondern ist auch einer der weltweit größten Cloud-Anbieter. Das Geschäft mit Rechenzentren boomt, aber gleichzeitig muss der Konzern deutlich mehr Geld in Rechen- und Logistikzentren sowie neue Mitarbeiter investieren. Das drückt merklich auf die Profitabilität.

Facebook steigert trotz Datenskandal seine User-Zahlen

Wie schnell das Vertrauen der Investoren verspielt werden kann, zeigt ein anderer US-Hightech-Wert: Facebook. Datenskandale und negative Medienberichte haben im Sommer 2018 zu einem kräftigen Kurseinbruch von mehr als 30 Prozent vom Hoch bis zum Dezembertief geführt. Inzwischen hat sich die Aktie wieder erholt, weil Facebook seinen rasanten Wachstumskurs fortsetzt und die Zahl der täglich aktiven User auf 1,52 Mrd. steigern konnte.

Wie die Beispiele zeigen, ist der Börsenerfolg kein Selbstläufer. Auch erfolgreiche Unternehmen müssen sich immer wieder neu erfinden, wie ein Blick in die Vergangenheit zeigt. So haben Anfang der 2000er Jahre bis zur Finanzkrise zahlreiche Unternehmen aus dem Rohstoffsektor eine tolle Kursentwicklung genommen, um dann im Nachgang der Finanzkrise nicht mehr an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen zu können.

Am Erfolg von Apple, Netflix und Amazon lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Gebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Anleger wittern neues Potenzial bei Goldman Sachs


Der US-Bankensektor zeigt sich jüngst deutlich gefestigt und erholt. Die Geschäfte der Institute nehmen Fahrt auf, auch bei Goldman Sachs (ISIN: US38141G1040). Dort bügelt der Investmentbanking-Bereich die Scharte eines schwachen Anleihenhandels aus. Die Anleger honorieren es.

Die Aussichten für die US-Konjunktur stehen nicht so schlecht wie bisher gedacht. Zum einen scheint in die Handelsauseinandersetzung mit China Bewegung zu kommen und Peking auf einige Forderungen Washingtons zur Öffnung des chinesischen Wirtschaftsmarktes einzugehen. Zum anderen signalisiert die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) für dieses Jahr eine lockerere Geldpolitik. Beides würde die US-Konjunktur stützen – und damit auch den konjunkturabhängigen Bankensektor.

Bereits im abgelaufenen vierten Quartal brummten bei Goldman Sachs die Geschäfte in vielen Bereichen – und machten damit die Schwächen im Anleihenhandel wett. Dort war das Geschäft mit Anleihen, Währungen und Rohstoffen um 18 Prozent auf 822 Millionen Dollar abgesackt. Das war der niedrigste Wert seit der Finanzkrise vor rund zehn Jahren und lag auch deutlich unterhalb der Schätzungen des Marktes.

Jetzt registrieren und die Goldman Sachs-Aktie kaufen

Erträge stimmen, Kurs hat Luft nach oben

Dagegen konnte das Investmentbanking deutlich punkten, so dass die Gesamterträge von Goldman Sachs im vierten Quartal 2018 am Ende mit 8,08 Milliarden Dollar deutlich über den Erwartungen der Analysten lagen.

Die Richtung unter dem neuen Vorstandschef David M. Solomon stimmt also. Das haben auch die Anleger gemerkt, die den Aktienkurs immer weiter vom Tief des 24. Dezember nach oben getrieben haben. Sollte sich eine finale Lösung des Handelsstreits zwischen den USA und China einstellen, dürfte bei der Aktie weiteres Kurspotenzial zu heben sein. Kurzfristig bleibt die Aktie im Aufwärtstrend und läuft in Kursdreieck hinein. Aktuell wird die Unterseite des Dreiecks getestet. Ein Ausbruch nach oben könnte die Aktie an die 200-Tagelinie (in rot) bringen, der auch in der Nähe des mittelfristigen Abwärtstrends seit Frühjahr 2018 liegt.

Am Erfolg von Goldman Sachs lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Gebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.



Branchenprimus JP Morgan hofft auf bessere Zeiten


Geht es JP Morgan (ISIN: US46625H1005) gut, läuft es auch im gesamten US-Bankensektor. Derzeit kämpft der Branchenprimus aber mit einigen Problemen und kann mit seinen jüngsten Zahlen nicht überzeugen. Aber das Blatt kann sich schnell wieder zum Positiven wenden.

Im US-Bankensektor herrscht wieder bessere Stimmung. Die Zuversicht in der Branche wächst, dass es mit der US-Konjunktur weiter aufwärts geht und die Handelsstreitigkeiten zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt, USA und China, bald ein positives Ende finden. Bisher konnte allerdings Branchenprimus JP Morgan noch nicht von der sich bessernden Lage profitieren.

Im abgelaufenen Quartal war der Handel mit Anleihen, Währungen und Rohstoffen um deutliche 18 Prozent auf 1,86 Milliarden Dollar eingebrochen. Das war zum einen der niedrigste Stand seit der 2008er Finanzkrise und zum anderen wurden auch die Analystenschätzungen verfehlt. Besonders schmerzhaft für JP Morgan: Der Wert blieb das zweite Quartal in Folge hinter den Zahlen des Konkurrenten Citigroup zurück. Übrigens: Im heutigen Online-Seminar werden die Chancen von weiteren US-Aktien wie Netflix oder Apple intensiv besprochen. Die Anmeldung erfolgt hier.

Jetzt registrieren und die JP Morgan-Aktie kaufen

Enttäuschte Erwartungen

Und obwohl der Gewinn im Gesamtjahr um ein Drittel auf den Rekord von 32,5 Milliarden Dollar gestiegen ist, reagierten die Anleger verschnupft. Sie sind es schlichtweg nicht gewohnt, dass JP Morgan die Erwartungen verfehlt. Zusätzlich belastete die Ankündigung der Bank eines im laufenden Quartal bei 14,5 Milliarden Dollar stagnierenden Zinsüberschusses, der für mehr als die Hälfte des Konzernertrags verantwortlich zeichnet.

Alles in allem also betrübliche Nachrichten für Investoren, die sich auch auf den Aktienkurs auswirken. Er befindet sich seit Oktober in einem Abwärtstrend, daran kann auch die jüngste Erholung seit Jahresbeginn nichts ändern, die schon nicht mehr die 200-Tagelinie erreichen konnte. Der Aufwärtstrend wird aktuell unterschritten und die Unterstützung bei rund 102,50 USD getestet. Ein nachhaltiger Bruch könnte die Aktie kurzfristig belasten. Die nächste Unterstützung verläuft bei 100 USD. Sollten sich die konjunkturellen Rahmenbedingungen aber wirklich bessern, dürfte JP Morgan als Branchenprimus besonders stark davon profitieren.

Am Erfolg von JP Morgan lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Gebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.



Fitbit startet Angriff auf Apple


Die Aktie von Fitbit (ISIN: US33812L1026), das Fitness-Uhren anbietet, hat 2019 einen starken Lauf. Sie stieg in diesem Jahr bisher um rund 20 Prozent und nun startet das Unternehmen eine Produkt- und Preisoffensive, mit der auch Apple Marktanteile abgejagt werden sollen.

Fitbit hat für dieses Vorhaben gestern vier neue Produkte angekündigt, darunter eine „Lite“-Version der Versa-Smartwatch, die bei 160 USD anfängt und zu den beliebtesten Uhren von Fitbit zählt. Der Preis für die Versa-Standarduhr beträgt 200 US-Dollar, während die Apple Watch der Serie 4 bei 400 US-Dollar beginnt. Mit dieser Preisoffensive soll die Marktstellung verbessert werden, obwohl Fitibit sich in einem harten Konkurrenzkampf bereits gut behauptet hat. Nach IDC-Daten lag Fitbit Ende 2018 weltweit an vierter Stelle bei den sogenannten „Wearables“. Apple ist hier die Nummer eins, hatte aber im vierten Quartal Marktanteile im Vergleich zum Vorjahr verloren. Übrigens: Apple wird heute Abend einer der Titel sein, die neben Wirecard, Netflix und anderen „heißen“ Aktien des Jahres, im kostenlosen Online-Seminar von eToro ausführlich besprochen werden. Hier geht es zur Anmeldung.

Fitbit unterscheidet sich jedoch zu Apple: Im Gegensatz zum iPhone-Hersteller will das Unternehmen sein Dienstleistungsangebot ausbauen. Gestern wurde eine erweiterte Partnerschaft im Gesundheitswesen angekündigt. Vorstandschef James Park sagt, dass der Bereich „Health Solutions“ in diesem Jahr einen Umsatz von 100 Millionen USD erzielen könnte. Die neuen Ankündigungen stimmten Anleger optimistisch, ganz im Gegensatz zum vorherigen 2019er-Ausblick, der enttäuschend ausgefallen war.

Jetzt registrieren und die Fitbit-Aktie kaufen

Aktie knackt die 200-Tagelinie

In diesem Jahr hat sich die Aktie positiv entwickelt, allerdings hat sie einen langen Abwärtstrend hinter sich. Im Jahr 2015 kam Fitbit an die Börse und erklomm kurz danach die 50-Dollarmarke. Es folgte allerdings eine enttäusche Unternehmensentwicklung, die auch die Aktie in einstellige Kursregionen gebracht hat. Dort notiert sie noch immer, allerdings hat sich der Titel seit 2017 stabilisiert. Positiv ist der jüngste Aufwärtstrend innerhalb des Seitwärtstrends mit dem nächsten Widerstand bei fast 8 Euro. Aktuell notiert die Fitbit-Aktie etwas oberhalb der 200-Tagelinie bei rund sechs Dollar.

Am Erfolg von Fitbit lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Gebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.



Nestlé – Unterschätzte Schweizer


Alltagsprodukte wie Nahrungsmittel werden in der Regel nicht als besonders spektakulär wahrgenommen und oftmals ist Konsumenten auch nicht bewusst, welches Unternehmen sich hinter welcher Marke verbirgt. Dies könnte erklären, warum ein weltweit agierendes und erfolgreiches Unternehmen wie Nestlé ISIN: CH0038863350)von Anlegern oftmals unterschätzt wird.

Dabei floriert das Geschäft beim weltgrößten Nahrungsmittelhersteller mit Sitz in der Schweiz. Im vierten Quartal hat sich das organische Umsatzwachstum vor allem wegen der guten Nachfrage in China und den USA auf 3,7 Prozent beschleunigt und lag damit laut Reuters leicht über den Schätzungen der Analysten. Damit zahlt sich der Konzernumbau von Vorstandschef Mark Schneider zusehends aus, der das Wachstum durch Zukäufe und Desinvestitionen weiter ankurbelt.

Schneider will das stark wachsende Geschäft mit pflanzenbasierten Lebensmitteln weiter ausbauen und verkauft im Gegenzug das Aufschnitt- und Fleischwarengeschäft der Marke Herta. Mit diesem Strategiewechsel will Nestlé im Jahr 2020 ein organisches Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich und eine Marge von 17,5 bis 18,5 Prozent erzielen.

Jetzt registrieren und die Nestlé-Aktie kaufen

Amerikaner geben kräftig Geld für Streaming-Dienste aus

Das Erreichen der Ziele hängt allerdings von der Entwicklung der Weltwirtschaft ab, zumal der ohnehin hohe Wettbewerbsdruck in der Branche weiter zunehmen dürfte. Dennoch scheinen immer mehr Anleger und Investoren vom Kurs des Unternehmens überzeugt. Und auch vor dem Hintergrund einer sich eintrübenden Weltwirtschaft und stürmischer werdenden Zeiten an der Börse, landen defensive Aktien wie Nestlé vermehrt in den Portfolios von Anlegern und Investoren.

So konnte der Aktienkurs in den letzten 12 Monaten um satte 25 Prozent zulegen und hat seit Jahresanfang einen steilen Aufwärtstrend ausgebildet. Auch die 200-Tagelinie liegt deutlich unter dem aktuellen Kurs. Einen kleinen Schönheitsfehler hat der Chart jedoch: das Momentum beginnt zu schwächeln. Der MACD dreht auf hohem Niveau (siehe Ellipse) und signalisiert damit die Möglichkeit einer Konsolidierung.

Am Erfolg von Nestlé lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Gebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.



VW – Kampfansage an Tesla


VW (ISIN: DE0007664039) greift an. Nachdem der Konzern lange Jahre bei der Elektromobilität dem Marktführer Tesla nur hinterhergefahren ist, wollen die Wolfsburger nun an die Spitze durchstarten. Dafür haben sie viel unternommen, dagegen wird das autonome Fahren noch eine Weile sehr teuer bleiben.

Der weltgrößte Autobauer VW drängt auf den E-Automarkt und entwickelt auch die Infrastruktur weiter: Vor kurzem hat der Konzern eine neue mobile Schnellladesäule vorgestellt, die nach dem Powerbank-Prinzip funktioniert und den Ladevorgang auf unter 20 Minuten verkürzt. Testweise sollen bereits 2019 die ersten Säulen am Heimatstandort Wolfsburg eingeführt werden, ab 2020 ist die Serienproduktion geplant.

Bereits im Dezember vergangenen Jahres haben BMW und die VW-Tochter Porsche eine Schnellladestation vorgestellt, die mehr als die dreifache Leistung des Superchargers von Tesla bietet. Für die ersten 100 Kilometer Reichweite sollen bereits 3 Minuten Ladezeit ausreichen, ein voller Ladevorgang benötigt noch um die 15 Minuten.

Jetzt registrieren und die VW-Aktie kaufen

Autonomes Fahren bleibt erst mal teuer

Schwierig bleibt ein anderes Thema, das parallel zu den E-Autos entwickelt wird: das autonome Fahren. Es dürfte nach den jüngsten Aussagen von Thomas Sedran, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge, frühestens in fünf Jahren entwickelt werden und außerdem teuer werden. Seiner Meinung nach, ist angesichts dieser langen Zeiträume und den damit verbundenen Kosten kein Geschäftsmodell zu erkennen. Es sei einfach zu teuer. Trotz eines schwierigen Umfelds, bleibt VW aber für das Gesamtjahr optimistisch. Der Autobauer sieht sich gut positioniert und will seinen Marktanteil auf dem Weltmarkt trotz leicht rückläufiger Absatzzahlen sogar noch steigern.

Der Aktienkurs des Unternehmens tendiert aufwärts und ist aus dem jüngsten Kursdreieck nach oben ausgebrochen. Damit rückt der nächste Widerstand bei rund 158 Euro in greifbare Nähe, zum 52-Wochenhoch fehlen aber noch rund 15 Prozent. Die 200-Tagelinie bei rund 147 Euro sollte nicht mehr unterschritten werden, um das charttechnisch positive Gesamtbild nicht zu belasten.

Am Erfolg von VW lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Gebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.



Aurora Cannabis mit kräftigem Kurssprung

Die asiatischen Märkte profitieren heute früh von der Absicht Chinas, auf einen Technologietransfer zu verzichten. Dies war bisher immer als Gegenleistung für Marktanteile von ausländischen Unternehmen gewährt worden. Gestern profitierte auch Aurora Cannabis (ISIN: CA05156X1087) von einer positiven Brokereinschätzung.

Der Abbau von Handelshemmnissen wurde von der Wirtschaftsplanungsbehörde des Landes auf einer Pressekonferenz am Rande der jährlichen Sitzung des Nationalen Volkskongresses in Peking bekannt gegeben. Dabei geht es um einen erzwungenen Technologieaustausch, der auch im Handelsstreit zwischen den USA und China eine Schlüsselfrage gewesen ist. Diesbezüglich haben die USA und China deeskaliert, seit sie letzten Monat mit den Verhandlungen begonnen haben. Präsident Donald Trump verschob eine Frist für die Anhebung der Zölle auf mehr chinesische Waren, wobei er in einer Reihe von Gesprächen Fortschritte erwähnte.

Davon konnte der US-Markt gestern aber nicht profitieren und so waren es Einzelstories wie bei Aurora Cannabis, die für Aufsehen sorgten. Die Aktie stieg gestern um mehr als zehn Prozent, nachdem der US-Broker Cowen sie zu ihrem Top-Pick im Cannabissektor erklärt hatte. Vor allem die große Anbaufläche des Unternehmens, die über 575.000 kg produzieren kann, überzeugte die Analysten. Sie biete Aurora Cannabis die notwendige Infrastruktur, um den privaten Cannabismarkt zu bedienen und gleichzeitig den Umsatz auf dem medizinischen Markt zu steigern. Cowen erwartet, dass der kanadische Privat- und Medizinmarkt bis 2025 auf insgesamt rund 12 Mrd. Kan-Dollar ansteigen wird. Es wird weiter davon ausgegangen, dass der internationale Medizinmarkt bis 2024 auf 31 Mrd. USD wachsen wird, verglichen mit einer vorherigen Schätzung von lediglich 9 Mrd. USD.

Jetzt registrieren und die Aurora Cannabis-Aktie kaufen

Volatiler Cannabissektor

Der Broker traut Aurora Cannabis auch die weitere Erschließung internationaler Märkte zu. Cowen erwartet, dass Aurora im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von 305 Millionen Kan-Dollar erzielen wird, der bis zum Haushaltsjahr 2020 auf 742 Millionen Kan-Dollar und bis zum Haushaltsjahr 2022 auf 1,34 Milliarden Kan-Dollar steigen wird. Die Aktie steht aktuell vor einem bedeutenden Widerstand und ist hieran in der Vergangenheit häufig gescheitert. Für einen Ausbruch spricht das positive Umfeld, allerdings bleiben die Aktien aus dem Cannabissektor einer der volatilsten am Aktienmarkt.

Wer daher keine Einzelaktien auswählen möchte, kann in das CopyPortfolio „CannabisCare“ von eToro investieren, das die größten Aktien aus dem Cannabissektor abdeckt. Aurora Cannabis hat darin einen Anteil von rund 11 Prozent, größter Wert mit circa 15 Prozent ist der Wettbewerber Cronos Group, der gestern ebenfalls von Cowen profitiert hat, weil sie diese Aktie nun auch bewerten. Nach der Bekanntgabe der Aufnahme gestern stieg die Aktie deutlich und legte auf Tagessicht um rund 10 Prozent zu. Dabei war die Bewertung recht neutral mit einem Kursziel von 29 Kan-Dollar, knapp über dem aktuellen Kursniveau.

Am Erfolg von Aurora Cannabis lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Gebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Fresenius investiert in Kursfantasie


Fresenius (ISIN: DE0005785604) kommt mit dem 15. Rekordjahr in Folge um die Ecke. Die Anleger überzeugt der Gesundheitskonzern aber vor allem mit angekündigten Investitionen in Wachstumsfelder – und seinem Ausblick. Reicht das für einen weiteren Kursanstieg?

Der Gesundheitskonzern Fresenius hat 2018 Umsatz und Gewinn leicht gesteigert und damit das 15. Rekordjahr in Folge verbucht. „2018 war kein einfaches, aber dennoch wieder ein erfolgreiches Jahr für Fresenius“, sagte Vorstandschef Stephan Sturm. Dass daraufhin der Aktienkurs des Dax-Unternehmens angesprungen ist, lag aber vor allem am Ausblick und einer angehobenen Dividende. Fresenius schüttet nun 80 statt wie zuletzt 75 Cent je Anteilsschein an seine Aktionäre aus. Die Dividendenrendite erreicht damit immerhin 1,6 Prozent.

Für 2019 gibt Fresenius das Ziel einer währungsbereinigten Umsatzsteigerung von drei bis sechs Prozent aus. Beim Ergebnis rechnet das Unternehmen allerdings mit Stagnation. 2019 wird laut Konzernvorstand daher ein „Übergangsjahr“. 2019 wird aber auch ein „Jahr der Investitionen“. Im Fokus stehen dabei Wachstumsfelder wie Heimdialyse, Biosimilars oder neue Service- und Therapieangebote rund um das Krankenhaus.

Jetzt registrieren und die Fresenius-Aktie kaufen

Kräftiges Wachstum erwartet

Ab 2020 will der Konzern an das kräftige Wachstum früherer Jahre anknüpfen. Bis 2023 soll der Umsatz organisch im Schnitt vier bis sieben Prozent pro Jahr zulegen. Für den Gewinn ist ein noch etwas stärkeres Plus geplant. Langfristig hat das Unternehmen daher den Boden für weitere Kursanstiege bereitet. Kurzfristig konnte die Aktie immerhin einen Aufwärtstrendkanal ausbilden und hat auch das Gap um die 45 Euro aus dem Dezember wieder schließen können. Das ist ein positives Signal, auch wenn der übergeordnete Trend seit dem Sommer 2017 abwärts gerichtet ist. Kurzfristig kann sich die Erholung aber fortsetzen, die nächsten Kursziele sind das Hoch aus dem Dezember bei rund 52 Euro und die 200-Tagelinie (in rot) bei etwa 58 Euro.

Am Erfolg von Fresenius lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Gebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.