Gaspreise helfen Exxon

Erst Ende Oktober öffnet Exxon Mobil offiziell seine Bücher und legt den Drittquartalsbericht vor. Doch vorab ist schon klar: Es gibt negative und positive Effekte, die das Ergebnis des Öl- und Gaskonzerns beeinflussen.

Der Gaspreis ist in den vergangenen Wochen deutlich gestiegen. Der Ölpreis ist dagegen von seinen Hochs wieder zurückgekommen. Beide Entwicklungen schlagen sich in den Quartalszahlen von Exxon Mobil nieder.

Wie der Öl- und Gasriese aus den USA mitteilte, erwartet man für den Ende September abgeschlossenen Dreimonatszeitraum milliardenschwere Auswirkungen aufgrund der Preisentwicklungen bei Öl und Gas. So sorgten Preiseffekte auf der Öl-Seite für negative Belastungen von 1,4 Milliarden bis 1,8 Milliarden Dollar. Positiv mache sich dagegen der gestiegene Gaspreis bemerkbar mit Effekten von 1,8 Milliarden bis 2,2 Milliarden Dollar.

Jetzt registrieren und die Exxon Mobil-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Das geht aus einem Bericht des US-Konzerns an die Börsenaufsicht SEC hervor. Endgültige Quartalsergebnisse will Exxon Mobil am 28. Oktober vorstellen. Im zweiten Quartal hatte Exxon Mobil den Gewinn auf 17,85 Milliarden Dollar oder 4,21 Dollar je Aktie mehr als verdreifacht. Dieses Niveau werde man im dritten Quartal nicht mehr erreichen, so der Konzern.

Exxon Mobil-Aktie nimmt Rekordzone ins Visier

Von der ausgeprägten Schwäche am Aktienmarkt waren die Papiere hingegen kaum betroffen. Bereits seit Jahresbeginn behauptet der Wert durchgehend seine steigende 200-Tage-Linie, der übergeordnete Trend ist somit positiv. Aktuell rückt sogar der Rekordbereich um 105 Dollar auf den Prüfstand. Darüber gibt es keine bereits bestätigten Barrieren mehr, der weitere Weg wäre frei. Sollte eine Schwächeperiode folgen, ist zwischen 85 bis 90 Dollar wieder mit stärkerer Nachfrage zu rechnen.  

Am Erfolg von Exxon Mobil lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Advertisement