Importpreise steigen ähnlich stark wie in Ölkrise 1980 – Öl-Aktien geraten unter Druck

Die deutschen Importe verteuern sich wegen der Preisexplosion bei Öl und Gas so stark wie seit der zweiten Ölkrise Anfang der 80er Jahre. Die Einfuhrpreise stiegen im Oktober um 21,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. 

Eine ähnlich hohe Rate hatte es zuletzt vor mehr als 40 Jahren während der Ölkrise im Zuge der Islamischen Revolution im Iran gegeben. Damals stiegen sie im Januar 1980 um 21,8 Prozent. Im September hatte das Plus noch 17,7 Prozent betragen, im August 16,5 Prozent.

Experten gehen davon aus, dass die erhöhten Kosten bei den Einfuhren auch auf die Verbraucherpreise durchschlagen werden. Steigende Öl- und Spritpreise hatten die Teuerungsrate im Oktober bereits auf 4,5 Prozent klettern lassen und damit den höchsten Stand seit 28 Jahren. Die Bundesbank erwartet r im November einen Anstieg von fast sechs Prozent.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Auch der starke Anstieg der Importpreise geht vor allem auf rasant steigende Kosten für Energie zurück: Deren Einfuhr verteuerte sich um 141,0 Prozent im Vergleich zum Oktober 2020. Bei Erdgas fiel der Preisaufschlag dabei mit 193,9 Prozent besonders stark aus, bei Erdöl gab es ein Plus von 105,9 Prozent. 

Die Einfuhrpreise für importierte Steinkohle erhöhten sich um 213,2 Prozent. Auch die Exportpreise zogen kräftig an. Der entsprechende Index lag im Oktober um 9,5 Prozent über dem Vorjahresstand – das größte Plus seit Januar 1975. Im September und im August hatte er bei 8,1 beziehungsweise 7,2 Prozent gelegen.

Exxon Mobil-Aktie geht die Puste aus

Der Anstieg der Ölpreise hat auch die Öl-Aktien befeuert. Doch Öl-Werte wie Exxon Mobil kamen mit der Konsolidierung des Ölpreises unter Druck. Der Titel fiel von seinem jüngst erreichten Jahreshoch und testet aktuell die 200-Tagelinie (rot). Auch der MACD (Momentum) ist rückläufig und ein Test der Unterstützung bei rund 52 Euro erscheint möglich. 

Am Erfolg von Exxon Mobil lässt sich auch mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.