Moderna durchbricht Aufwärtstrend

Wegen möglicher Herzmuskelentzündung im Zusammenhang mit dem Covid-19-Impfstoff von Moderna setzen skandinavische Länder wie etwa Dänemark Impfungen mit dem Vakzin bei Jüngeren aus. Die Moderna-Aktie fällt deutlich.

Während Dänemark das Moderna Vakzin bei Personen unter 18 Jahren nicht mehr verimpft, sollen in Schweden Menschen, die 1991 oder später geboren wurden, zunächst darauf verzichten. Hintergrund seien Berichte über Nebeneffekte wie Herzmuskelentzündung (Myokarditis), so die schwedische Gesundheitsbehörde. Daten deuteten auf eine Zunahme von Herzmuskel- und Herzbeutelentzündungen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen nach der Impfung hin. Der Zusammenhang sei besonders deutlich, beim Impfstoff Spikevax von Moderna, vor allem nach der zweiten Dosis.

Die dänische Gesundheitsbehörde verwies in diesem Zusammenhang auf eine bisher unveröffentlichte nordische Studie, die nun an die Europäische Arzneimittelbehörde EMA gehen soll.

Jetzt registrieren und die Moderna-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die EMA hatte den Einsatz des Biontech-Impfstoffs bei über Zwölfjährigen im Mai genehmigt und von Moderna im Juli. Ende vergangener Woche hatte die kanadische Gesundheitsbehörde erklärt, dass Daten nahelegten, dass Impfungen mit Moderna zu mehr Fällen von Herzentzündungen führten als die mit Bioinech/Pfizer. Diese kämen häufiger bei Jugendlichen und Erwachsenen unter 30 Jahren und häufiger bei Männern vor. Die Mehrheit der Betroffenen erkrankten aber nur relativ leicht und erholten sich schnell.

Moderna-Aktie fällt unter den Aufwärtstrend

Die Aktie von Moderna hat in den vergangenen Tagen deutlich verloren und sogar seinen Aufwärtstrend seit Mai durchbrochen. Der MACD (Momentum) ist ebenfalls deutlich gesunken und die nächste Unterstützung bei 283 Dollar rückt ins Visier der Anleger. Auch ein Test der 200-Tagelinie (rot) bei rund 230 Euro erscheint mittelfristig möglich.

Am Erfolg von Moderna lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.