Astrazeneca-Medikament gegen Covid-19 bald verfügbar?

Im Kampf gegen Corona ist Astrazeneca bereits mit einem Impfstoff am Start. Nun verzeichnet der britische Pharmakonzern auch Erfolge bei der Entwicklung eines Covid-19-Medikaments. Die Aktie steht vor einem Ausbruch.

Der britische Pharmakonzern Astrazeneca hat gemeinsam mit der Oxford University einen eigenen Corona-Impfstoff entwickelt, der aktuell sehr erfolgreich verimpft wird. Nun feiert das Unternehmen bei der Entwicklung eines Covid-19-Medikaments Studienerfolge.

Wie Astrazeneca mitteilte, hat das Mittel in einer weit fortgeschrittenen Studie das Erkrankungsrisiko der beteiligten Patienten deutlich gesenkt. Das Unternehmen sprach von 77 Prozent. Die Antikörper-Therapie mit der Bezeichnung AZD7442 habe den primären Endpunkt der Studie der Phase III erreicht, hob Astrazeneca hervor. Das Besondere dabei: Mehr als 75 Prozent der Studienteilnehmer litten laut Unternehmen an chronischen Krankheiten. Bei einigen seien diese verbunden mit einer verminderten Immunantwort auf Impfungen.

Jetzt registrieren und die Astrazeneca-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Astrazeneca strebt eigenen Angaben zufolge eine bedingte Zulassung des Medikaments noch in diesem Jahr an. Es sollten dann etwa ein bis zwei Millionen Dosen des Mittels verfügbar sein, hieß es.

Astrazeneca-Aktie vor Widerstand

Die Aktie von Astrazeneca legte seit März kräftig zu und steht nun vor einer Richtungsentscheidung. Der Widerstand bei 8.800 Pence wurde nicht überwunden, wie schon einige Male zuvor in diesem Jahr. Unterstützt wird die Aktie von einem steigenden MACD (Momentum). Die nächste charttechnische Unterstützung liegt bei rund 8.000 Pence.

Am Erfolg von Astrazeneca lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.