Tesla hofft auf schnelle Produktion in Deutschland

Tesla-Chef Elon Musk hofft, bereits im Oktober die ersten Autos in der Gigafactory in Grünheide zu produzieren. Doch die Landesregierung von Brandenburg hat zurückhaltend auf dessen Wunschtermin für das Ende des Genehmigungsverfahrens für die E-Autofabrik reagiert. Bei einer Werkbegehung mit Unions-Kanzlerkandidat Laschet hatte Musk seinen erhofften Produktionsstart genannt. Den Aussagen der Brandenburger Behörden nach zu urteilen, ist allerdings fraglich ob bereits in zwei Monaten die ersten Elektroautos vom Band rollen. 

Bis zum 19. August laufe noch die Frist für mögliche Einwendungen eines geänderten Genehmigungsantrags von Tesla, erklärte das Umweltministerium in Potsdam. Dann würden die Einwendungen und Stellungnahmen der Behörden geprüft. Ein konkreter Termin zur Entscheidung über den Antrag könne zum jetzigen Zeitpunkt nicht benannt werden. Alle Beteiligten arbeiteten konzentriert daran, ein zügiges und rechtssicheres Verfahren sicherzustellen und abzuschließen.

Bisher steht die umweltrechtliche Genehmigung für das Werk durch das Land Brandenburg noch aus. Tesla baut deshalb über vorzeitige Zulassungen. Umweltverbände haben Bedenken gegen das Projekt und haben mehrfach gegen Vorab-Teilgenehmigungen geklagt. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz beklagte Musk, dass wenn jedes Jahr Regeln und Vorschriften auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene hinzugefügt würden, dann könnten die Leute irgendwann gar nichts mehr machen.

Jetzt registrieren und die Tesla-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Das Unternehmen will in der Nähe des Flughafens der Hauptstadt rund 500.000 Autos im Jahr bauen. Tesla plant dort auch eine Batteriefabrik. Die Produktion sollte zunächst im Juli beginnen, doch wegen Verzögerungen peilte Tesla zuletzt das Jahresende an. Musk ist zuversichtlich, dass die Produktion bereits im Herbst an den Start gehen kann.

Tesla-Aktie erholt sich

Die Aktie von Tesla hat sich von dem Einbruch seit Januar erholt und stabilisiert sich in einem Seitwärtstrend zwischenrund 540 und 730 Dollar. Seit Jahresbeginn hat die Aktie rund 2 Prozent verloren. Der MACD (Momentum) dreht leicht nach unten, ein klares Signal fehlt derzeit jedoch. Die 200-Tagelinie (rot) hat gehalten, der breite Seitwärtstrend könnte sich daher fortsetzen.

Am Erfolg von Tesla lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.