Kühne & Nagel profitiert von Nachfrageschub

Mit zunehmenden Corona-Impfquoten in den Industrie- und Schwellenländern nimmt die Weltwirtschaft deutlich Fahrt auf. Das schiebt wiederum die Geschäfte der Logistikdienstleister spürbar an, wie die jüngsten Zahlen von Kühne & Nagel zeigen.

Im vergangenen Jahr trifft die Coronavirus-Krise die Weltwirtschaft hart. Der globale Handel gerät ins Stocken, die Logistikkonzerne leiden. Nun scheint die Corona-Krise besser im Griff: Der Schweizer Logistikdienstleister Kühne & Nagel verzeichnet einen Wachstumsschub.

Nach Angaben des Konzerns hat die Erholung der Wirtschaft die Logistik-Nachfrage merklich angekurbelt: Im abgelaufenen zweiten Quartal verbesserte sich der Erlös im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 48 Prozent auf 7,2 Milliarden Schweizer Franken. Der Reingewinn schoss sogar um 162 Prozent auf 446 Millionen Franken nach oben. 

Jetzt registrieren und die Kühne & Nagel-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

„Wir erleben in diesem Jahr eine einzigartig hohe Konsumnachfrage bei gleichzeitig schwer planbaren Lieferketten“, sagte Konzernchef Detlef Trefzger. „Wir erwarten weiterhin eine starke Nachfrage und blicken mit Zuversicht auf eine anhaltend positive Entwicklung.“ 

Kühne & Nagel-Aktie auf Konsolidierungskurs

Die Aktie von Kühne & Nagel befindet sich in einem langfristigen Aufwärtstrend, läuft aber seit Mai seitwärts. Auch der MACD (Momentum) vermochte zuletzt keine positiven Impulse zu geben und tendiert seit Mitte Juni abwärts. Die Dynamik hat also abgenommen und belastet die Kurse. Ein Test der unteren Begrenzung bei 305 Franken erscheint daher möglich. Auf der Oberseite liegt der Widerstand bei 325 Franken. 

Am Erfolg von Kühne & Nagel lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.