Daimler-Bilanz stark – Aktionäre freuen sich nur kurz

Trotz des für die gesamte Branche belastenden Chipmangels fährt Daimler überraschend ein starkes zweites Quartal ein. Der Auto- und Lastwagenbauer hat Dank steigender Verkäufe und höherer Preise vorläufigen Zahlen zufolge ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von fast 5,2 Mrd. Euro. erzielt. 

Er übertraf damit deutlich die Einschätzung der Branchenexperten, die im Schnitt von 4,3 Mrd. Euro ausgegangen waren. Im zweiten Quartal des Vorjahres hatte Daimler einen bereinigten operativen Verlust von gut 700 Mio. Euro ausgewiesen und unter dem Strich einen Milliardenverlust eingefahren.

Vorstandschef Ola Källenius erklärte, dass der Konzern in allen Divisionen weiterhin eine starke finanzielle Performance erziele, trotz anhaltend geringer Verfügbarkeit von Halbleitern, die sich im zweiten Quartal belastend auf Produktion und Absatz ausgewirkt hätten. 

Jetzt registrieren und die Daimler-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Daimler behilft sich wie die Konkurrenz, indem er die knappen Chips vorrangig in die margenstarken Modellen wie die S-Klasse verbaut. Die Stuttgarter machten daher auch einen „günstigen Produktmix“ und eine „gute Preisdurchsetzung“ als Ursachen für den Gewinnanstieg aus. 

Daimler profitiert also davon, dass Kunden zunehmend zu größeren Autos greifen und der Konzern hohe Preise durchsetzen kann. Von April bis Juni lieferte die Pkw-Tochter Mercedes-Benz weltweit zwar mit 581.201 Fahrzeugen 27 Prozent mehr aus als im Vorjahresquartal, doch die Lieferengpässe bei Halbleitern begrenzten die Zuwächse. 

Daimler musste wie zahlreiche Autobauer weltweit wegen des Mangels an Chips wiederholt die Produktion in mehreren seiner Werke unterbrechen und Beschäftigte vorübergehend in Kurzarbeit schicken. Außerdem trat Daimler in der Pandemie noch stärker auf die Kostenbremse, was sich positiv auf das Ergebnis ausgewirkt hat. Das Unternehmen will die endgültigen Zahlen am 21. Juli veröffentlichen und tags darauf über seine Pläne für Elektroautos sprechen. Sie werden auch für den Stuttgarter Konzern immer wichtiger. 

Daimler-Aktie ausgebremst

Trotz der positiven operativen Entwicklung legte die Aktie von Daimler seit einigen Wochen den Rückwärtsgang ein. Auch der MACD (Momentum) ist stark abgefallen, stabilisiert sich aber aktuell. Ein Test der Unterstützung bei rund 70 Euro erscheint daher möglich. Sie hat in den vergangenen Monaten mehrfach gehalten – es bleibt also spannend um die Daimler-Aktie. 

Am Erfolg von Daimler lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.