VW punktet auf US-Markt – Aktie im Rückwärtsgang

Der Autoabsatz nimmt weiter Fahrt auf. Vor allem in China, dem für viele Konzerne wichtigsten, weil größten, Absatzmarkt steigen die Verkäufe. Aber auch in den USA klettern die Zahlen – und VW profitiert.

Der US-Markt ist für die namensgebende Kernmarke des Wolfsburger Volkswagen-Konzerns seit Jahren schwieriges Terrain. Der Diesel-Skandal hat am Image gekratzt. Nun scheint das Gröbste vorbei, auch wenn noch Klagen anhängig sind: Die Verkaufszahlen steigen deutlich.

Wie Volkswagen of Amrica mitteilte, hat man in den USA im ersten Halbjahr 2021 einen Verkaufsrekord erzielt. Demnach seien 211.000 Fahrzeuge in dem Sechsmonatszeitraum abgesetzt worden – soviel wie seit fast 50 Jahren nicht mehr.

Jetzt registrieren und die VW-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Damit sei auch der Marktanteil vergrößert worden, sagte Volkswagens US-Chef Scott Keogh. Grund sei ein erweitertes Portfolio gewesen, das sich zunehmend auf SUVs konzentriert habe, unterstrich er. Die VW-Tochter Porsche verkaufte in dem Zeitraum 18.958 Fahrzeuge. Das entspricht einem Anstieg um 58,1 Prozent.

VW-Aktie testet Unterstützungslinie

Die VW-Aktie ist hinter der Deutschen Post noch immer die zweitbeste Aktie im DAX mit einer Performance von rund 35 Prozent. Seit Mitte März ist die Aktie aber kräftig gefallen, unterstützt von einem fallenden MACD (Momentum). Die VW-Aktie testet aktuell die Unterstützung bei 200 Euro, ein Durchbuch unter den aktuellen Gegebenheiten erscheint möglich. Die nächste Unterstützung liegt etwas oberhalb von 180 Euro. 

Am Erfolg von VW lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.