Burberry muss sich neuen Chef suchen – Aktie missfällt

Luxus sells? In der Corona-Krise nicht unbedingt. Das italienische Luxusunternehmen Ferragamo, bekannt für seine Damenschuhe, versucht mit einem neuen Chef, die Krise zu bewältigen. Der neue Konzernlenker hat darin Erfahrung, er kommt von Burberry.

Die Coronavirus-Pandemie hinterlässt auch bei den Luxusgüterkonzernen Spuren in den Bilanzen. Doch während sich etwa Burberry langsam wieder erholt, steckt Ferragamo weiterhin tief in der Krise und gilt als Übernahmekandidat. Eine Personalie soll das nun ändern.

Wie der britische Burberry-Konzern mitteilte, verlässt Vorstandschef Marco Gobbetti das Unternehmen, das vor allem für seine Trenchcoats und Karomuster bekannt und beliebt ist, zum Ende des Jahres. Gobbetti übernimmt dann die Leitung des italienischen Edel-Schuhherstellers mit Sitz in Florenz. Ein Nachfolger bei Burberry steht noch nicht fest. 

Jetzt registrieren und die Burberry-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ferragamo ist vor allem berühmt für seine Damen-Schuhe. Hollywood-Stars wie Audrey Hepburn trugen sie. Das tief in der Krise steckende Unternehmen hatte zuletzt sogar im vergangenen Jahr den ehemaligen Konzernchef Michele Norsa zurückgeholt. 

Burberry-Aktie gefällt nicht

Die Aktie von Burberry konnte sich in den vergangenen Monaten weiter von der Corona-Krise erholen, doch die jüngste Nachricht warf den Konzern zurück. Die Aktie fällt mit einem Gap deutlich ab und auch der MACD (Momentum) signalisiert die derzeit negative Dynamik. Die 200-Tagelinie (rot) ist noch aufwärts gerichtet und bildet knapp unter der nächsten Unterstützung bei rund 1.900 Pence eine weitere Haltemarke. 

Am Erfolg von Burberry lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.