Umweltverbände gegen Tesla – Aktie kann sich dennoch stabilisieren

Die Umweltverbände Grüne Liga in Brandenburg und der Naturschutzbund (Nabu) gehen mit einem Eilantrag gegen eine vorzeitige Zulassung für den Bau der Tesla-Fabrik in Grünheide bei Berlin vor Gericht. Ein Baustopp dürfte die Aktie treffen, aktuell kann sich der Titel aber nach einer Korrektur stabilisieren. 

Tesla will in Grünheide jährlich rund 500.000 Exemplare der kompakten Reihen Model 3 und Model Y bauen. Der Anwalt der Umweltverbände, die gegen eine Zulassung für den Fabrikbau kämpfen, erklärte, dass ein entsprechender Antrag in dieser Woche beim Verwaltungsgericht in Frankfurt (Oder) eingereicht worden sei. Dieser Schritt richtet sich gegen die 15. Zulassung des vorzeitigen Beginns, die unter anderem den Probebetrieb der Anlage des US-Elektroautobauers in Grünheide ermöglicht.

Die Verbände hatten zunächst Widerspruch eingelegt und erklärt, einen Eilantrag zu stellen, sollte die zuständige Behörde nicht bis Mittwoch reagieren. Sie hatten Bedenken wegen der Störfallsicherheit der Autofabrik in Brandenburg geltend gemacht. Zudem seien die Antragsunterlagen geändert worden, so dass an einer positiven Genehmigungsprognose nicht festgehalten werden könne. 

Jetzt registrieren und die Tesla-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Tesla hatte erst zu einem späteren Zeitpunkt den Bau einer Batteriefabrik beantragt. Voraussetzung für die Zulassung eines vorzeitigen Baubeginns ist, dass eine Genehmigung des gesamten Bauvorhabens wahrscheinlich ist. Weil aber die Unterlagen für die Batterieproduktion noch nicht einmal auf Vollständigkeit geprüft worden seien, sei eine derartige Prognose derzeit nicht möglich, hieß es in den Widerspruchsunterlagen der Verbände.

Erst Mitte Dezember vergangenen Jahres hatten die Umweltverbände vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg mit einer Beschwerde einen Teilerfolg erzielt. Die Verbände hatten sich gegen die vorzeitige Zulassung der Rodung von knapp 83 Hektar Wald auf dem Gelände, auf dem die Tesla-Fabrik entsteht, gewehrt. Das OVG entschied, dass der US-Elektroautobauer auf Teilen seiner Baustelle keine Waldfläche abholzen durfte.

Tesla-Aktie arbeitet an der Bodenbildung

Die Aktie von Tesla hat einen Teil der starken Aufwärtsbewegung im Vorjahr korrigiert und stabilisiert sich um die Marke von rund 600 Dollar. Insgesamt summiert sich der Verlust auf knapp 13 Prozent in diesem Jahr. Positiv ist die Entwicklung des MACD (Momentum), der eine leichte Aufwärtstendenz entwickelt hat. Sollte es der Tesla-Aktie gelingen, die Abwärtstrendlinie bei rund 650 Dollar zu knacken, würde sich die charttechnische Situation positiv auflösen. Der nächste Widerstand liegt dann bei knapp 800 Dollar. Allerdings sollte die Unterstützung bei knapp 600 Dollar nicht mehr unterschritten werden.  

Am Erfolg von Tesla lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.