Batteriepartner von BMW Solid Power geht an die Börse

Die börsennotierte US-Firma Decarbonization Plus Acquisition Corporation III fusioniert mit dem BMW-Batteriepartner Solid Power. Durch diese sogenannte SPAC-Transaktion kommt Solid Power durch die Hintertür an die Börse. In dem Geschäft wird Solid Power mit etwa 1,2 Mrd. Dollar bewertet. Ein SPAC („Special Purpose Acquisition Company“) ist eine bereits gelistete Unternehmenshülle, die mit einem nicht börsennotierten Konzern fusioniert 

Angesichts eines gesamten Marktvolumens von knapp 220 Mrd. Dollar positioniere sich Solid Power für starkes Wachstum in den kommenden Jahren, hieß es aus Unternehmenskreisen. Das Unternehmen verfügt nach dem Börsengang über Mittel im Volumen von rund 600 Mio. Dollar. Zuletzt hatten sich BMW und Ford an Finanzierungsrunden bei Solid Power beteiligt.

Feststoffbatterien gelten in der Autobranche als Zukunftstechnologie. Sie enthalten feste Elektrolyte und nicht wie herkömmliche Lithium-Ionen-Batterien Flüssigkeiten. Sie verfügen so über eine  höhere Energiedichte und geringere Brennbarkeit. Solid Power zufolge können die Batterien eineinhalb mal so viel Energie speichern wie herkömmliche Akkus. Doch die Technologie ist teurer und es liegen bislang nur wenige Erfahrungen aus der Praxis vor.

Jetzt registrieren und die BMW-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Solid Power wurde 2012 als Ausgliederung der Universität von Colorado in Boulder gegründet und arbeitet seit 2016 mit BMW zusammen. Der Münchner Autohersteller strebt an, die Zahl seiner Elektromodelle bis zum Jahresende auf fünf zu steigern, bis 2023 sollen in allen Autosegmenten Elektromodelle angeboten werden.

BMW-Aktie konsolidiert

Die Aktie von BMW hatte in den vergangenen Monaten einen stabilen Aufwärtstrend hingelegt und ist mit einem Kursgewinn von 30 Prozent seit Jahresbeginn der viertbeste Titel im DAX. Doch zuletzt konsolidierte der Titel und verdaute seine Kursgewinne. Da der MACD (Momentum) noch aufwärts gerichtet ist, wird die Aktie gestützt, ein Test des Jahreshochs bei knapp 97 Euro erscheint daher möglich. 

Am Erfolg von BMW lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.