Biontech mit Lieferrückstand – Aktie konsolidiert

Der deutsche Vakzinhersteller Biontech will seinen Rückstand bei den Lieferungen seines Corona-Impfstoffs bis Ende Juni aufholen. Die Aktie von Biontech kann derzeit auch etwas aufholen, denn sie fällt leicht zurück. 

Statt fünf Millionen Dosen werde das Mainzer Unternehmen in den der vergangenen und in dieser Woche nur 4,5 Millionen Dosen an Deutschland ausliefern, aber die restlichen zugesagten Dosen sollen dann in den letzten beiden Juni-Wochen folgen. Finanzchef Sierk Poetting bestätigt die Ziele für das zweite Quartal. Bis 2022 will das Mainzer Unternehmen seine Produktion auf vier Milliarden Impfdosen steigern. 

Als Gründe für den Lieferrückstand nannte Poetting „kleinere Verzögerungen in den Produktionsabläufen“. Jede Charge verlasse die Produktion sofort, nachdem sie freigegeben worden sei. Nach Unternehmensangaben aus der Vergangenheit betreffen die Verzögerungen vor allem die Qualitätsprüfung. „Wenn eine Lieferung erst zwei Tage später freigegeben wird, führt das zu einer viertägigen Verzögerung bei der Auslieferung.“

Jetzt registrieren und die Biontech-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Das Vakzin von Biontech, das mittlerweile in Deutschland auch für Jugendliche ab zwölf Jahren zugelassen ist, soll bei jüngeren Menschen, insbesondere bei jungen Männern, in manchen Fällen zu Herzmuskelentzündungen geführt haben. Das Paul-Ehrlich-Institut sieht allerdings keine Risiken. Man werde Berichte darüber weiter überwachen und untersuchen. 

Biontech-Aktie legt eine Pause ein

Die Aktie von Biontech hat sich nach dem Rekord vergangene Woche beruhigt und konsolidiert auf dem erhöhten Niveau. Der mittelfristige Aufwärtstrend seit Ende März ist intakt, doch auch der MACD (Momentum) konsolidiert. Aus charttechnischer bessert sich die Lage erst, wenn das Rekordhoch überschritten wird. Die nächste Unterstützung liegt bei rund 212 Dollar. 

Am Erfolg von Biontech lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.