Apple mit neuem Betriebssystem – Aktie schwächelt dennoch

Apple will in Deutschland seinen Datenschutz ausbauen. So wickelt das Spracherkennungsprogramm Siri alle Anfragen nur noch über das Gerät ab. Außerdembietet Apple künftig eine Funktion an, mit der auch Ausweise digital auf dem iPhone gespeichert werden können. Das neue Betriebssystem iOS 15 unterstütze entsprechende digitalisierte Dokumente, kündigte der US-Konzern zum Auftakt der Entwicklerkonferenz WWDC an. 

Zudem macht der iPhone-Hersteller seine Videochat-Software FaceTime mit Windows- und Android-Geräten kompatibel und führt Anrufe mit mehreren Teilnehmern ein. Damit wird Apple zu einem Konkurrenten für Videotelefonie-Anbieter wie Zoom.

Die Entwicklerkonferenz fällt in eine Zeit, in der sich Apple vor Gericht wegen seiner App-Store-Praktiken verantworten muss. Der US-Konzern verlangt von App-Anbietern eine Gebühr zwischen 15 bis 30 Prozent des erzielten Umsatzes beispielsweise beim Abschluss von Abos oder In-App-Käufen. Der „Fortnite“-Macher Epic Games geht dagegen gerichtlich vor und erhielt dabei Rückendeckung von Facebook. Kurz vor Beginn der WWDC kündigte Facebook-Chef Mark Zuckerberg an, zumindest in den kommenden zwei Jahren keine Gebühren von Inhalte-Entwicklern einzufordern. 

Jetzt registrieren und die Apple-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Der Großteil der App-Entwickler nimmt einer Umfrage der Silicon-Valley-Beratungsfirma Creative Strategies zufolge keinen Anstoß an der gängigen Zahl-Praxis. Mehr als 90 Prozent der mehr als 400 Befragten wollen trotzdem weiterhin Anwendungen für Apple-Produkte entwickeln. Der US-Konzern ließ sich nun auch einige Sachen einfallen, um App-Entwicklern das Leben zu erleichtern und stellte unter anderem eine Cloud-Plattform vor, über die verschiedene Tätigkeiten vereint werden können und führt Live-Veranstaltungen innerhalb von Apps ein.

Apple-Aktie im Abwärtstrend

Die Aktie von Apple befindet sich seit Ende Januar in einem Abwärtstrend, auch wenn die 200-Tagelinie (rot) noch aufwärts gerichtet ist. Zuletzt konnte sich die Aktie auf dem erniedrigten Niveau stabilisieren und auch der MACD (Momentum) konnte seine Abwärtsbewegung stoppen. Die Unterstützung bei rund 122 Dollar hat gehalten. Das Chartbild von Apple bessert sich aber erst, wenn die Abwärtstrendlinie knapp oberhalb von 130 Dollar wieder übersprungen wird. 

Am Erfolg von Apple lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.