Curevac-Aktie – Schwäche überwunden?

Der Markt für IPOs hat in letzter Zeit große Gewinne für Investoren geliefert, die die Aktien erwerben konnten, bevor die Unternehmen an die Börse gingen. Dazu gehört auch Curevac, allerdings schwächelt der Titel nun.

Doch nicht jeder Anleger konnte sich vorbörslich an den Unternehmen via Aktien beteiligen. Sie mussten die Aktien am ersten Handelstag erwerben und dennoch schafften viele Titel einen satten Gewinn. Curevac war einer der stärksten IPOs in den vergangenen 12 Monaten und hat eine Rendite von knapp 600 Prozent erzielt. 

CureVac hat sich auf die Boten-RNA- oder mRNA-Technologie spezialisiert, die die Grundlage für mehrere führende Covid-19-Impfstoffprogramme bildet. Das deutsche Biotech-Unternehmen ging im August zu einem Preis von 16 $ pro Aktie an die Börse und verzeichnete am ersten Tag einen Kursanstieg von 249 %, wobei die Aktie bei 55,90 $ schloss. 

Jetzt registrieren und die Curevac-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Im Januar schloss CureVac einen Vertrag mit Bayer ab, um die Entwicklung und Lieferung seines Impfstoffkandidaten Covid-19 zu beschleunigen. Der mRNA-basierte Impfstoff Covid-19 des Unternehmens befindet sich nun in der klinischen Erprobung, und Daten der Phase 2b/3 werden für diesen Sommer erwartet. Bisher hat Curevac auch keine Daten zur Wirksamkeit ihres Vakzins veröffentlicht, was zuletzt zu Gewinnmitnahmen geführt hat. 

Curevac-Aktie orientiert sich nach unten

Das im Vergleich zur Konkurrenz bei der Corona-Impfstoffentwicklung nur sehr langsam vorankommende Tübinger Unternehmen befindet sich seit Monaten in einem übergeordneten breiten Seitwärtstrend. Die Unterstützung bei knapp 110 Dollar wurde nur kurz unterschritten. Auch der MACD (Momentum) kann sich wieder leicht erholen. Nun marschiert die Aktie wieder deutlicher nach oben und peilt den Widerstand bei rund 130 Euro an.  

Am Erfolg von Curevac lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.