Abspaltung bei Daimler soll zu höheren Umsatzrenditen führen

Die für Ende des Jahres geplante Abspaltung des Truckgeschäfts von der Pkw-Einheit bei Daimler gilt als historischer Schritt. Damit soll die Ertragsstärke deutlich gesteigert werden. Statt wie bisher sechs bis acht Prozent Rendite über den Zyklus soll die Sparte unter guten Marktbedingungen mittelfristig zweistellige operative Margen einbringen. In einem normalen Geschäftsjahr sollen bis zu neun Prozent Umsatzrendite möglich sein, in einem schlechten Jahr immerhin noch sechs bis sieben Prozent. 

Um die Profitabilität zu steigern, will der Lkw-Hersteller seine Fixkosten bis 2025 um 15 Prozent senken und harte Einschnitte vornehmen. Darin enthalten sind beispielsweise 300 Mio. Euro, die in Europa über den Abbau von Tausenden Jobs gehoben werden sollen. 

Die neue Strategie beinhaltet auch ein stärkeres Fokussieren auf das besonders profitable Segment mit schweren Sattelschleppern. Darüber hinaus soll der Umsatzanteil mit dem lukrativen Servicegeschäft von derzeit 30 Prozent auf 50 Prozent bis Ende der Dekade ausgebaut werden. Das Aftersales-Business ist für jeden Lkw-Hersteller eine Cashcow und mitunter dreimal so profitabel wie der reine Fahrzeugverkauf.

Jetzt registrieren und die Daimler-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bei den Investitionen plant sollen die Mittel weg vom Dieselmotor hin zur Batterie und der wasserstoffbasierten Brennstoffzelle gelenkt werden. Bis 2030 kalkuliert Daimler Truck damit, 60 Prozent seiner Neufahrzeuge mit einem elektrischen Antrieb zu verkaufen. Der Umbau verschlingt Milliarden. Die Schwaben setzen daher auf viele neue Partnerschaften. Mit dem chinesischen Batteriezelllieferanten CATL will Daimler etwa noch umfassender kooperieren. Beim Laden der Elektrotrucks arbeiten die Schwaben mit Siemens und Engie zusammen und bei Wasserstofftankstellen mit Shell.

Daimler Aktie mit negativer Divergenz

Die Aktie von Daimler konsolidiert nah am Jahreshoch bei rund 78 Euro. Derweil sinkt der MACD (Momentum), was auf eine Korrekturgefahr hindeutet. Denn die negative Dynamik bei steigenden oder stabilen Kursen (negative Divergenz) verstärkt aus charttechnischer Sicht den Abwärtsdruck. Erst wenn das Jahreshoch und der MACD wieder nach oben durchbrochen werden hellt sich das Chartbild wieder auf. 

Am Erfolg von Daimler lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.