MTU-Gewinn bricht ein – Aktie weiter stabil

Die Krise in der Luftfahrtbranche hinterlässt auch beim Triebwerksbauer MTU Spuren in der Bilanz. Während sich vor einem Jahr die Pandemiefolgen noch kaum bemerkbar gemacht hätten, sei das Ergebnis im Startquartal 2021 eingebrochen, so der DAX-Konzern.

Die coronabedingte Flaute in der Luftfahrt schlägt sich direkt in den Geschäftszahlen des deutschen Triebwerkbauers MTU Aero Engines nieder. Der Zulieferer der großen Flugzeugkonzern Airbus und Boeing musste eigenen Angaben zufolge im abgelaufenen Quartal einen deutlichen Gewinneinbruch hinnehmen.

Wie das im Dax notierte Unternehmen bekanntgab, lag das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) im Auftaktquartal 2021 bei 86 Millionen Euro. Damit hat es sich zum vergleichbaren Vorjahreszeitraum mehr als halbiert: Vor Jahresfrist betrug das bereinigte Ebit noch 182 Millionen Euro. Der Umsatz sackte um 22 Prozent auf 989 Millionen Euro ab. MTU zufolge waren vor allem Triebwerks-Aufträge für zivile Flugzeuge weggebrochen.

Jetzt registrieren und die MTU-Aktie kaufen

Die Analystenerwartungen konnte der Konzern aber schlagen. Das Fazit von MTU-Chef Reiner Winkler fiel dann auch positiv aus: „Wir arbeiten auch in der schwersten Krise unserer Branche weiterhin profitabel.“ 

MTU-Aktie im Seitwärtstrend

Die Aktie von MTU pendelt seit Monaten zwischen 185 und 220 Euro hin und her. Der Titel hat sich zwar von seinem Corona-Tief aus dem März 2020 erholt, aber bisher noch nicht das Vor-Krisenniveau erreicht. Auch in diesem Jahr bleibt die MTU-Aktie mit einem Verlust von rund 5 Prozent einer der schwächsten DAX-Titel. Keine Dynamik: Der MACD (Momentum) verspricht noch keine positive Unterstützung, auch wenn die 200-Tagelinie (rot) aufwärts zeigt.  

Am Erfolg von MTU lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.