Xiaomi wächst zu einem Elektronikgiganten heran

Der chinesische Handyhersteller Xiaomi will seine Präsenz auf dem Smartphonemarkt weiter  ausbauen und versucht Kunden mit mehreren preiswerten 5G-Handys zu überzeugen. Doch das Unternehmen hat auch auf anderen Gebieten seine Stärken. 

Das als Handyhersteller bekannte chinesische Unternehmen Xiaomi hat sich auf unterschiedlichen Gebieten zu einem ernsthaften Wettbewerber für westliche Unternehmen entwickelt. Xiaomi ist mit TV-Geräten, Robotorstaubsaugern und Drohnen auf dem Weg, ein neuer Elektronikgigant zu werden. 

Vor allem bei den Smartphones legen die Chinesen zu. Xiaomi möchte bis zum Jahresende mindestens zehn 5G-Smartphones auf dem Markt haben und dabei mit günstigen Preisen punkten. Während Apple und Samsung teilweise 1.000 Euro für ihre Geräte verlangen, bietet Xiaomi seine Poco-Modelle deutlich unter 500 Euro an. 

Jetzt registrieren und Xiaomi-Aktien kaufen

Ein weiteres lukratives Geschäft für die Chinesen besteht auch im Verkauf von Fernsehgeräten. Indien gilt derzeit als wachstumsstärkstes Land für Xiaomi. Besonders beliebt sind dort die Mi-Fernsehgeräte von Xiaomi. Auf den Smart-TVs werden weitere Angebote wie Online-Spiele, die E-Commerce-Plattform Youpin, Fintech-Dienste und Video-Abonnementdienste bereitgestellt. Dort habe das Unternehmen seit dem Markteintritt vor zwei Jahren mittlerweile fünf Millionen Mi-TVs verkauft und einen Marktanteil von 22 Prozent in Indien erreicht. 

Xiaomi-Aktie konsolidiert

Die Aktie von Xiaomi befindet sich in einem langfristigen Aufwärtstrend, was die deutlich ansteigende 200-Tagelinie (rot) zeigt. Wie zahlreiche andere Tech-Aktien korrigierte auch Xiaomi und scheiterte zuletzt bei knapp 24 HKD. Zusammen mit der Unterstützung bei 19,30 HKD bilden sie die aktuelle Begrenzung des Xiaomi-Aktienkurses. Auch der MACD (Momentum) dreht nach unten und bestätigt die fehlende Dynamik nach oben. Erst wenn die obere Begrenzung nachhaltig überschritten wird, hellt sich das Chartbild wieder auf. Ein Test der Unterstützung ist im aktuellen Umfeld allerdings nicht auszuschließen. 

Am Erfolg von Xiaomi lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.