Nokia setzt Rotstift an – Aktie vor Entscheidung

Die Welt rüstet sich für 5G, zahlreiche Industriestaaten bauen ihre Mobilfunknetze aus oder neu. Die Konkurrenz dabei ist hoch und der finnische Telekomausrüster Nokia spürt nun die Folgen – und reagiert entsprechend.

Die Konkurrenz bei den Telekomausrüstern ist hoch und wird durch den Auf- und Ausbau der 5G-Mobilfunknetze noch verstärkt. Mit dem finnischen Nokia-Konzern reagiert das erste Branchenunternehmen darauf: Bei der französischen Tochter Alcatel-Lucent sollen Jobs abgebaut werden.

Laut Nokia sollen mehr als 1.200 Stellen gestrichen werden. Das entspricht etwa einem Drittel der derzeitigen Belegschaft der Tochter. Der Konkurrent von Huawei und Ericsson führt vor allem einen erhöhten Kostendruck als Begründung für den Schritt ins Feld.

Jetzt registrieren und die Nokia-Aktie kaufen

Der geplante Stellenabbau birgt auch politische Brisanz: Nokia hatte Alcatel-Lucent 2015 geschluckt – unter dem Versprechen, die Mitarbeiterzahl zu halten sowie den Forschungsbereich auszubauen. Laut Nokia muss sich nach eigenen Angaben seit Juni 2020 daran nicht mehr halten. Grünes Licht für den Deal hatte vor fünf Jahren der damalige Wirtschaftsminister und heutige Präsident Frankreichs, Emmanuel Macron, gegeben. 

Nokia-Aktienkurs verliert an Schwung

Der Aktienkurs von Nokia hatte sich vom März-Tief fast verdoppelt und durchbrach den langfristigen Abwärtstrend etwas oberhalb von 4 Euro. Bisher hat sich der Widerstand bei 4,50 Euro als zu schwer erwiesen, der Titel scheiterte bereits zwei Mal an dieser Hürde. Der kurzfristige Aufwärtstrend ist intakt, wobei der MACD (Momentum) langsam nach unten dreht. Sollte sich die Dynamik weiter abschwächen, steht ein Test der Aufwärtstrendlinie bei rund 4 Euro an. 

Am Erfolg von Nokia lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 62% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.