Daimler mit Silberstreif

Die Automobilindustrie hat sehr stark unter der Corona-Krise gelitten. Doch bei Daimler existieren auch viele hausgemachte Probleme, die den Aktienkurs belasten. Immerhin zeichnet sich ein kleiner Silberstreif am Horizont ab. 

Bei Daimler hören die schlechten Nachrichten wegen der Coronavirus-Pandemie nicht auf. Eine Abwrackprämie hat die Bundesregierung abgelehnt, dabei fehlt es den Automobilbauern nach wie vor an Umsätzen, auch wenn sich die Verkaufszahlen etwas erholt haben. Im Mai sanken die Umsätze bei Daimler um fast 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im April hatte der Konzern wegen des Corona-Lockdowns in vielen Ländern noch einen Absatzrückgang von fast 45 Prozent verzeichnet. 

Zuletzt holte den Konzern auch die Dieselkrise ein, denn Daimler muss 170.000 Dieselfahrzeuge wegen illegaler Abgastechnik zurückrufen. Insgesamt beläuft sich die Anzahl der Fahrzeuge, die von Daimler wegen der Abgastechnik zurückgerufen werden, auf mehr als 1,4 Millionen Stück. Es handelt sich vornehmlich um ältere Modelle, dennoch hat der Autobauer gegen den Bescheid Widerspruch eingelegt. Daimler bekräftigt, dass die eingesetzte Technik nicht widerrechtlich sei. 

Jetzt registrieren und die Daimler-Aktie kaufen

Daimler-Aktie wieder angeschlagen

Die Aktie von Daimler hat sich in den vergangenen Wochen deutlich erholt, konnte im Gegensatz zu vielen anderen Werten aber nur einen Teil des Corona-Crashs aufholen. Der Widerstand bei knapp 42 Euro hat sich als sehr hartnäckig erwiesen. Zuletzt hat der Titel zwischen dieser Obergrenze und 33 Euro auf der Unterseite einen Seitwärtstrend ausgebildet. Gefahr geht derzeit vom MACD (Momentum) aus, der eine abnehmende Dynamik widerspiegelt, weshalb ein Test der Untergrenze wahrscheinlicher geworden ist. 

Am Erfolg von Daimler lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 62% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.