Qualcomm bringt „Snapdragon 690“ für die breite 5G-Masse

Dem neuen Mobilfunkstandard 5G gehört die Zukunft. Viele Industrieländer arbeiten am Auf- und Ausbau ihrer Netze. Doch nur wenige Smartphones bieten bislang 5G. Qualcomm will das ändern.

Smartphone-Nutzer, die bereits auf die Vorzüge der 5G-Technik bauen wollen, müssen bislang tief in die Tasche greifen. Derzeit findet sich das nötige technische Rüstzeug nur in einigen Premiummodellen wie etwa der Galaxy-Reihe des Marktführers Samsung. Der US-Chipkonzern Qualcomm könnte das nun auf einen Schlag ändern.

Der Halbleiterkonzern kündigt für das zweite Quartal den Einsatz von 5G-Technologie auch für günstigere Smartphones an. Möglich soll das ein neuer Chip des Konzerns machen, der „Snapdragon 690“. Er könnte laut Qualcomm bei Smartphones in der Preisklasse 300 bis 500 Dollar verbaut werden. 

Jetzt registrieren und die Qualcomm-Aktie kaufen

Nach Angaben des Unternehmens haben auch bereits mehrere Smartphone-Hersteller ihr Interesse signalisiert. Zu ihnen zählen etwa die Nokia-Mutter HMD Global oder Lenovo Groups Motorola. Auch LG soll mit an Bord sein, wenn es um den Einsatz des zukunftsträchtigen, weil für den Massenmarkt bestimmten, Chip geht.

Qualcomm-Aktie konsolidiert nach Anstieg

Die Aktie von Qualcomm hat sich vom Corona-Crash deutlich erholt und ist fast an das alte Hoch aus der Zeit davor geklettert. Der aktuelle Widerstand liegt bei rund 92 Dollar, die Unterstützung aus dem Aufwärtstrend seit März befindet sich bei rund 83 Dollar. Der MACD (Momentum) sendet derzeit noch keine klaren Signale aus, daher könnte auch das jüngste Gap (s. Ellipse) bei 86/87 Dollar zuerst geschlossen werden. 

Am Erfolg von Qualcomm lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 62% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.