Daimler kann wieder punkten

Die IAA ist derzeit in aller Munde. Doch die sichtbaren Veränderungen zeigen wie schwierig das Umfeld für Automobilwerte derzeit ist. Zahlreiche Absagen verändern den Charakter der Messe, neue Konzepte drängen nach vorne, was auch für die Zusammenarbeit der Autokonzerne gilt.

Die IAA (Internationale Automobil-Ausstellung) ist dabei, sich neu aufzustellen. Wobei die zahlreiche Absagen, aber auch die bereits bekannten Innovationen eher negative Schlagzeilen machen. Als klassische Automesse wie früher hat der Termin an Bedeutung verloren. Dafür steht der Konferenz-Gedanke stärker im Fokus, die IAA wird zum Treffpunkt für Dialog, Networking und Kooperation. Bei den Besuchern sind Themen wie Vernetzung und technische Innovationen von Interesse. Hier muss die IAA punkten, um sich gegen Konkurrenzveranstaltungen zu behaupten.

Auch das Umfeld hat sich verändert. Synergien durch Kooperationen werden gesucht, um die Risiken zu reduzieren. So arbeiten inzwischen die beiden Premium-Hersteller Mercedes und BMW im Bereich Carsharing zusammen und entwickeln die Technik für autonom fahrende Autos. Bis 2024 sollen die Fahrassistenzsysteme den Kunden zur Verfügung stehen. Bei den ausländischen Branchengrößen könnte das Fusionskarussell ebenfalls in Schwung kommen. Nach ihrem gescheiterten Fusionsversuch haben FiatChrysler und Renault die Gespräche nicht abbrechen lassen.

Jetzt registrieren und die Daimler-Aktie kaufen

Aktie erholt sich deutlich

Daimler glaubt dennoch nicht an die schnelle Dominanz des E-Autos. Vorstandschef Källenius erwartet nicht, dass es in zehn Jahren eine Quote von 100 Prozent geben wird. Daimler will den Anteil bis 2030 auf 50 Prozent steigern. Trotz des schwierigen Umfelds konnte die Aktie ihren Abwärtstrend seit Ende April durchbrechen. Der Widerstand bei rund 50 Euro rückt näher, unterstützt von einem steigenden MACD (Momentum). Die nächsten Widerstände befinden sich bei 53/54 Euro, die Unterstützung bei etwas mehr als 40 Euro.  

Am Erfolg von Daimler lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.