RTL und Constantin hoffen auf Neuausrichtung


Früher war Constantin vor allem für seine Kinofilme bekannt. Mittlerweile liegt der Geschäftsschwerpunkt aber auf der Sportplattform Sport1. Eine Umbenennung des Unternehmens ist daher der logische Schritt. Doch auch andere Medienunternehmen sind auf der Suche nach der richtigen Strategie.

Nomen est omen? Das Medienunternehmen Constantin scheint sich dieses Motto zu Herzen genommen zu haben. Ab 1. Januar 2020 will man unter Sport1 Medien AG firmieren. Die Aktionäre sollen dieser Umbenennung auf der Hauptversammlung am 24. Juli ihren Segen geben.

Als Grund führt Constantin die Anpassung des Namens an die geschäftlichen Schwerpunkte an. Diese konzentrieren sich auf die Sport1-Sportplattform mit TV- und Digitalangeboten. Sport1 ist etwa in der Fußballberichterstattung sehr aktiv – national und international -, aber auch rund um die Themen Darts, Eishockey und Basketball.

Jetzt registrieren und die RTL-Aktie kaufen

RTL im Abwärtstrend

Die Mediabranche ist auch andernorts in Bewegung. So bahnt sich ein Einstieg von US-Investor KKR bei Axel Spinger an und die italienische Mediaset hat neulich erst 10 Prozent der Anteile von ProSiebenSat.1 erworben. Auch bei RTL läuft es nicht optimal, der Werbemarkt bereitet vor allem Probleme. Ein Lichtblick ist das Digitalgeschäft, das zuletzt um mehr als 20 Prozent zulegen konnte. Die Aktie ist allerdings seit Monaten in einem Abwärtstrend und hat die charttechnische Unterstützung bei rund 45 Euro nach unten durchbrochen. Zuletzt konnte sich der Titel stabilisieren und ist dabei, die 45er-Marke wieder von unten als Widerstand zu testen. Positiv ist der Dreh beim Momentum (MACD) nach oben.

Am Erfolg von RTL lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.