Deutsche Bank mit neuem Rekordtief

Der Mai hat zu seinem Image als schwacher Börsenmonat auch in diesem Jahr kräftig beigetragen. Der DAX verlor mehr als fünf Prozent, der Dow sogar mehr als sechs Prozent. Auch der Start in den Juni fällt enttäuschend aus, insbesondere für die Deutsche Bank, die auf ein neues Rekordtief unterhalb von sechs Euro gefallen ist.

Auslöser für diese Entwicklung waren einerseits die schwachen Vorgaben aus Asien und den USA, die ebenfalls mit einem Minus in den Juni starten dürften. Andererseits wurde das Kursziel für die Aktie der Deutschen Bank von der britischen Bank HSBC von 8,50 auf 6,90 Euro herabgesetzt. Als Begründung sagten die Analysten der Bank, dass die Fortschritte beim Umbau der Deutschen Bank nur langsam vorangehen. Das Umfeld sei weiterhin schwierig und so seien Verbesserungen bei der Profitabilität nur schwer zu erreichen.

Die Aktie wurde allerdings auf der Einstufung „Halten“ belassen. Damit schließt sich HSBC weiteren elf Häusern an, die ebenfalls die Aktie mit „Halten“ bewerten. Von den insgesamt 32 Analysten bei Bloomberg, die die Aktie der Deutschen Bank bewerten, stuft nur ein Analyst den Titel mit „Kaufen“ ein, 19 raten zum Verkauf. Die Aktie stürzt heute nach der jüngsten Analystenbewertung im Tief auf 5,80 Euro. Hinzu kommt, dass die sinkenden Anleihenrenditen Bank-Titel generell belasten, da sie es dann schwerer haben, profitabel zu sein. Die zehnjährigen Bundesanleihen sind heute mit -0,217 Prozent auf ein frisches Rekordtief gefallen.

Jetzt registrieren und die Deutsche Bank-Aktie kaufen

Aktie bleibt im Abwärtstrend

Damit ist der langfristige Abwärtstrend wieder einmal bestätigt worden, die jüngste Unterstützung bei etwas über 7 Euro hat nicht gehalten: Der jüngste Seitwärtstrend wurde nach unten verlassen und hat die fehlende Bestätigung beim Momentum (MACD) bestätigt. Diese schwache negative Divergenz hatte die Aktie aus charttechnischer Sicht zuvor bereits belastet.

Am Erfolg von der Deutschen Bank lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.