ThyssenKrupp – Aktie ist ausgebrochen

Mit einem Minus von rund 12 Prozent bleibt die Aktie von ThyssenKrupp die schwächste Aktie im DAX – trotz der jüngsten Kurserholung von fast fünf Prozent im vergangenen Monat. Der Titel war überverkauft und profitiert von der Fusionsfantasie.

Die Vorstellung des Konjunkturberichts der US-Notenbank Fed, das Beige Book, hat gestern Abend die vielen negativen Stimmen zur US-Wirtschaft wieder beruhigen können. Er signalisiert weiterhin ein moderates Wachstum. Ganz ruhig hält auch ThyssenKrupp an seiner Strategie fest, mit dem indischen Unternehmen Tata zu fusionieren. Allerdings muss der Zusammenschluss auch wirtschaftlich noch Sinn ergeben, nachdem die EU-Wettbewerbsbehörde ihre Vorgaben bekannt geben und das kann bis Juni dauern.

Außerdem will der Konzern seinen Umbau vorantreiben. Dabei soll es in zwei Unternehmensbereiche aufgespalten werden, einen Industrie- und einen Materialzweig (Materials). Zuletzt konnte ThyssenKrupp neue Aufträge aus Ägypten für mehrere Kriegsschiffe gewinnen, die einen Umfang von mehr als zwei Milliarden Euro haben werden. Die Bundesregierung hat das Zahlungsausfallrisiko zu einem großen Teil übernommen.

Jetzt registrieren und die ThyssenKrupp-Aktie kaufen

Positives Chartbild

Die Stimmung in der Aktie hat sich insgesamt gebessert, obwohl die hohe Anzahl an Leerverkäufen, die zuletzt sogar noch aufgestockt wurden, das Bild etwas trüben. Denn ThyssenKrupp hat einen kleinen Aufwärtstrend begonnen und dabei die sinkende Keilformation nach oben aufgelöst. Zuvor reagierte das Momentum schon nicht mehr auf fallende Kurse – eine positive Divergenz, die nun in Kurssteigerungen umgeschlagen ist. Der nächste Widerstand befindet sich bei knapp 14,50 Euro.

Am Erfolg von ThyssenKrupp lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depotgebühren bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.