Boeing am Boden

Die Aktien des Flugzeugherstellers Boeing (ISIN: US0970231058) sind erneut gefallen, nachdem auch in den USA ein Flugverbot für ihre neuesten Maschinen des Typs 737 MAX ausgesprochen wurde. Zwei Abstürze in den vergangenen Monaten haben das Vertrauen erschüttert, die Aktie bleibt daher trotz guter Unternehmensergebnisse unter Druck.

An den positiven Unternehmensergebnissen und steigenden Aktienkursen konnte sich der US-Flugzeugbauer Boeing nur kurz freuen: mit einem Umsatz von 101,1 Mrd. Dollar übertraf der Konzern deutlich die Erwartungen der Analysten. Für 2019 stellt das Unternehmen bereits weitere Bestmarken bei Umsatz, Absatz und Gewinn in Aussicht. So sollen die konzernweiten Auslieferungen in diesem Jahr auf den Rekord von 895 bis 905 Maschinen zulegen, gegenüber 806 für 2018.

Beim Erlös ist ein Zuwachs auf mindestens 109,5 Mrd. Dollar geplant, während der gesamte Auftragsbestand von Boing aktuell stattliche 490 Mrd. Dollar beträgt. Allerdings warnte das Management, dass das Geschäft von dem Handelsstreit zwischen den USA und China belastet werden könnte. Mehr als eine Warnung bekam der Konzern nach einem weiteren Absturz eines ihrer neuesten Flugzeuge, der 737 MAX 8. Ein Softwarefehler könnte dafür verantwortlich sein, Piloten hätten diese bereits in der Vergangenheit moniert, allerdings muss der Flugschreiber noch genau ausgewertet werden.

Jetzt registrieren und die Boeing-Aktie kaufen

Größter Einfluss auf den Dow

Die Aktie verlor in den vergangenen drei Tagen mehr als 13 Prozent, der schlimmste 3-Tageseinbruch seit dem Juni 2009. Durch den Rückgang wurden mehr 30 Milliarden an Marktwert des weltgrößten Flugzeugbauers vernichtet mit Folgen für den Dow Jones: Durch den hohen Aktienkurs von fast 400 USD hat Boeing das größte Gewicht im Dow und hat diesen durch die Kursrückgänge negativ beeinflusst. Die Aktie notiert nun bei rund 375 Dollar, etwas über der 200-Tagelinie, die bei knapp 360 USD notiert. Die nächsten Unterstützungen liegen an den Tiefpunkten aus dem November und Dezember 2018 bei rund 300 USD.

Am Erfolg von Boeing lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Gebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.