Fitbit startet Angriff auf Apple


Die Aktie von Fitbit (ISIN: US33812L1026), das Fitness-Uhren anbietet, hat 2019 einen starken Lauf. Sie stieg in diesem Jahr bisher um rund 20 Prozent und nun startet das Unternehmen eine Produkt- und Preisoffensive, mit der auch Apple Marktanteile abgejagt werden sollen.

Fitbit hat für dieses Vorhaben gestern vier neue Produkte angekündigt, darunter eine „Lite“-Version der Versa-Smartwatch, die bei 160 USD anfängt und zu den beliebtesten Uhren von Fitbit zählt. Der Preis für die Versa-Standarduhr beträgt 200 US-Dollar, während die Apple Watch der Serie 4 bei 400 US-Dollar beginnt. Mit dieser Preisoffensive soll die Marktstellung verbessert werden, obwohl Fitibit sich in einem harten Konkurrenzkampf bereits gut behauptet hat. Nach IDC-Daten lag Fitbit Ende 2018 weltweit an vierter Stelle bei den sogenannten „Wearables“. Apple ist hier die Nummer eins, hatte aber im vierten Quartal Marktanteile im Vergleich zum Vorjahr verloren. Übrigens: Apple wird heute Abend einer der Titel sein, die neben Wirecard, Netflix und anderen „heißen“ Aktien des Jahres, im kostenlosen Online-Seminar von eToro ausführlich besprochen werden. Hier geht es zur Anmeldung.

Fitbit unterscheidet sich jedoch zu Apple: Im Gegensatz zum iPhone-Hersteller will das Unternehmen sein Dienstleistungsangebot ausbauen. Gestern wurde eine erweiterte Partnerschaft im Gesundheitswesen angekündigt. Vorstandschef James Park sagt, dass der Bereich „Health Solutions“ in diesem Jahr einen Umsatz von 100 Millionen USD erzielen könnte. Die neuen Ankündigungen stimmten Anleger optimistisch, ganz im Gegensatz zum vorherigen 2019er-Ausblick, der enttäuschend ausgefallen war.

Jetzt registrieren und die Fitbit-Aktie kaufen

Aktie knackt die 200-Tagelinie

In diesem Jahr hat sich die Aktie positiv entwickelt, allerdings hat sie einen langen Abwärtstrend hinter sich. Im Jahr 2015 kam Fitbit an die Börse und erklomm kurz danach die 50-Dollarmarke. Es folgte allerdings eine enttäusche Unternehmensentwicklung, die auch die Aktie in einstellige Kursregionen gebracht hat. Dort notiert sie noch immer, allerdings hat sich der Titel seit 2017 stabilisiert. Positiv ist der jüngste Aufwärtstrend innerhalb des Seitwärtstrends mit dem nächsten Widerstand bei fast 8 Euro. Aktuell notiert die Fitbit-Aktie etwas oberhalb der 200-Tagelinie bei rund sechs Dollar.

Am Erfolg von Fitbit lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Gebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.