Nestlé – Unterschätzte Schweizer


Alltagsprodukte wie Nahrungsmittel werden in der Regel nicht als besonders spektakulär wahrgenommen und oftmals ist Konsumenten auch nicht bewusst, welches Unternehmen sich hinter welcher Marke verbirgt. Dies könnte erklären, warum ein weltweit agierendes und erfolgreiches Unternehmen wie Nestlé ISIN: CH0038863350)von Anlegern oftmals unterschätzt wird.

Dabei floriert das Geschäft beim weltgrößten Nahrungsmittelhersteller mit Sitz in der Schweiz. Im vierten Quartal hat sich das organische Umsatzwachstum vor allem wegen der guten Nachfrage in China und den USA auf 3,7 Prozent beschleunigt und lag damit laut Reuters leicht über den Schätzungen der Analysten. Damit zahlt sich der Konzernumbau von Vorstandschef Mark Schneider zusehends aus, der das Wachstum durch Zukäufe und Desinvestitionen weiter ankurbelt.

Schneider will das stark wachsende Geschäft mit pflanzenbasierten Lebensmitteln weiter ausbauen und verkauft im Gegenzug das Aufschnitt- und Fleischwarengeschäft der Marke Herta. Mit diesem Strategiewechsel will Nestlé im Jahr 2020 ein organisches Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich und eine Marge von 17,5 bis 18,5 Prozent erzielen.

Jetzt registrieren und die Nestlé-Aktie kaufen

Amerikaner geben kräftig Geld für Streaming-Dienste aus

Das Erreichen der Ziele hängt allerdings von der Entwicklung der Weltwirtschaft ab, zumal der ohnehin hohe Wettbewerbsdruck in der Branche weiter zunehmen dürfte. Dennoch scheinen immer mehr Anleger und Investoren vom Kurs des Unternehmens überzeugt. Und auch vor dem Hintergrund einer sich eintrübenden Weltwirtschaft und stürmischer werdenden Zeiten an der Börse, landen defensive Aktien wie Nestlé vermehrt in den Portfolios von Anlegern und Investoren.

So konnte der Aktienkurs in den letzten 12 Monaten um satte 25 Prozent zulegen und hat seit Jahresanfang einen steilen Aufwärtstrend ausgebildet. Auch die 200-Tagelinie liegt deutlich unter dem aktuellen Kurs. Einen kleinen Schönheitsfehler hat der Chart jedoch: das Momentum beginnt zu schwächeln. Der MACD dreht auf hohem Niveau (siehe Ellipse) und signalisiert damit die Möglichkeit einer Konsolidierung.

Am Erfolg von Nestlé lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Gebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.