Turbulenzen bei Airbus?

Airbus hat sich ehrgeizige Ziele für das laufende Jahr gesetzt. Die Erholung der Luftfahrtbranche spielt dem europäischen Flugzeughersteller dabei in die Karten. Doch nun könnte es ein ernsthaftes Problem geben.

Airbus hält auch in diesem Jahr den Konkurrenten Boeing auf Distanz. Allerdings könnte das ehrgeizige Auslieferungsziel des europäischen Flugzeugherstellers auf den letzten Metern noch in Gefahr geraten.

Medienangaben zufolge kämpft Airbus aktuell wohl gleich mit einer Reihe von Turbulenzen. Laut Branchenkreisen geht es dabei etwa um Lieferkettenprobleme und die Triebwerksproduktion. Aber auch das Thema Arbeitskräfte sorge demnach für Unruhe. Airbus solle demnach Druck auf Kunden ausüben, Flugzeuge erst gegen Ende Dezember anzunehmen.

Jetzt registrieren und die Airbus-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Airbus peilt bislang die Auslieferung von 700 Maschinen in diesem Jahr an. In den ersten zehn Monaten 2022 konnte der Konzern 495 Flieger ausliefern. Konkreter will sich Airbus erst am 8. Dezember äußern, wenn die nächsten Monatszahlen veröffentlicht werden.

Airbus-Aktie stößt an Barriere

Seit Jahresbeginn hat die Aktie von Airbus kaum verloren und sich somit deutlich besser entwickelt als der Gesamtmarkt. Dennoch sind die Perspektiven limitiert: Bereits seit Sommer 2021 scheiterte der Wert mehrfach, den Preisbereich um 115/120 Euro zu überwinden. Auch der MACD deutet auf eine bevorstehende Konsolidierungsphase. Die nächste schwächere Region, an der mit höherer Nachfrage zu rechnen ist, verläuft um 102 Euro. Hier stützt auch der 200-Tage-Durchschnitt.

Am Erfolg von Airbus lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Advertisement

Turbulenzen bei Airbus?

Airbus hat sich ehrgeizige Ziele für das laufende Jahr gesetzt. Die Erholung der Luftfahrtbranche spielt dem europäischen Flugzeughersteller dabei in die Karten. Doch nun könnte es ein ernsthaftes Problem geben.

Airbus hält auch in diesem Jahr den Konkurrenten Boeing auf Distanz. Allerdings könnte das ehrgeizige Auslieferungsziel des europäischen Flugzeugherstellers auf den letzten Metern noch in Gefahr geraten.

Medienangaben zufolge kämpft Airbus aktuell wohl gleich mit einer Reihe von Turbulenzen. Laut Branchenkreisen geht es dabei etwa um Lieferkettenprobleme und die Triebwerksproduktion. Aber auch das Thema Arbeitskräfte sorge demnach für Unruhe. Airbus solle demnach Druck auf Kunden ausüben, Flugzeuge erst gegen Ende Dezember anzunehmen.

Jetzt registrieren und die Airbus-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Airbus peilt bislang die Auslieferung von 700 Maschinen in diesem Jahr an. In den ersten zehn Monaten 2022 konnte der Konzern 495 Flieger ausliefern. Konkreter will sich Airbus erst am 8. Dezember äußern, wenn die nächsten Monatszahlen veröffentlicht werden.

Airbus-Aktie stößt an Barriere

Seit Jahresbeginn hat die Aktie von Airbus kaum verloren und sich somit deutlich besser entwickelt als der Gesamtmarkt. Dennoch sind die Perspektiven limitiert: Bereits seit Sommer 2021 scheiterte der Wert mehrfach, den Preisbereich um 115/120 Euro zu überwinden. Auch der MACD deutet auf eine bevorstehende Konsolidierungsphase. Die nächste schwächere Region, an der mit höherer Nachfrage zu rechnen ist, verläuft um 102 Euro. Hier stützt auch der 200-Tage-Durchschnitt.

Am Erfolg von Airbus lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Advertisement

Apple und Musk geraten aneinander

Der neue Twitter-Chef Elon Musk hat den iPhone-Konzern Apple angegriffen, nachdem dieser gedroht haben soll, den Online-Dienst aus seinem App-Store zu entfernen. Das behauptet der neue Twitter-Chef und wirft Apple vor, die freie Meinungsäußerung zu missachten.

In einem Tweet fragte der Tech-Milliardär, ob Apple die Redefreiheit in Amerika hasse, weil das Unternehmen seine Werbung bei Twitter weitgehend gestoppt habe. Später veröffentlichte er ein Meme, das ein Auto mit der Aufschrift „Elon“ zeigt und auf einer Autobahn die Ausfahrt in Richtung „den Krieg erklären“ nimmt.

Von Apple gab es zunächst keine Reaktion auf die Tweets. Apple hatte in den vergangenen Tagen aber bereits deutlich gemacht, dass man genau beobachte, wie bei Twitter die benutzergenerierten Inhalte moderiert werden und notfalls Konsequenzen ziehen würde.

Jetzt registrieren und die Apple-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Sollte Twitter aus dem App Store fliegen, könnte die App nicht mehr auf iPhones installiert werden und das soziale Netzwerk würde den wohl wichtigsten Verbreitungsweg verlieren. Elon Musk selbst twitterte seine ausufernde Kritik am Montag von einem Apple. Die Tweets von Musk deuten an, dass der Streit zwischen Apple und Twitter eskalieren könnte.

Apple-Aktie mit leichter Erholung

Die Aktie von Apple hat sich im Vergleich zu vielen anderen großen US-Techs in diesem Jahr gut gehalten, tendiert aber dennoch seit Jahresbeginn leicht abwärts. Zuletzt scheiterte der Titel zwei Mal an der 200-Tagelinie (rot) und ist dabei die Unterstützung bei rund 136 Dollar zu testen. Positiv ist der aufwärts gerichtete MACD (Momentum), der die leichte Erholung der Apple-Aktie stützt.  

Am Erfolg von Apple lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Advertisement

Apple und Musk geraten aneinander

Der neue Twitter-Chef Elon Musk hat den iPhone-Konzern Apple angegriffen, nachdem dieser gedroht haben soll, den Online-Dienst aus seinem App-Store zu entfernen. Das behauptet der neue Twitter-Chef und wirft Apple vor, die freie Meinungsäußerung zu missachten.

In einem Tweet fragte der Tech-Milliardär, ob Apple die Redefreiheit in Amerika hasse, weil das Unternehmen seine Werbung bei Twitter weitgehend gestoppt habe. Später veröffentlichte er ein Meme, das ein Auto mit der Aufschrift „Elon“ zeigt und auf einer Autobahn die Ausfahrt in Richtung „den Krieg erklären“ nimmt.

Von Apple gab es zunächst keine Reaktion auf die Tweets. Apple hatte in den vergangenen Tagen aber bereits deutlich gemacht, dass man genau beobachte, wie bei Twitter die benutzergenerierten Inhalte moderiert werden und notfalls Konsequenzen ziehen würde.

Jetzt registrieren und die Apple-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Sollte Twitter aus dem App Store fliegen, könnte die App nicht mehr auf iPhones installiert werden und das soziale Netzwerk würde den wohl wichtigsten Verbreitungsweg verlieren. Elon Musk selbst twitterte seine ausufernde Kritik am Montag von einem Apple. Die Tweets von Musk deuten an, dass der Streit zwischen Apple und Twitter eskalieren könnte.

Apple-Aktie mit leichter Erholung

Die Aktie von Apple hat sich im Vergleich zu vielen anderen großen US-Techs in diesem Jahr gut gehalten, tendiert aber dennoch seit Jahresbeginn leicht abwärts. Zuletzt scheiterte der Titel zwei Mal an der 200-Tagelinie (rot) und ist dabei die Unterstützung bei rund 136 Dollar zu testen. Positiv ist der aufwärts gerichtete MACD (Momentum), der die leichte Erholung der Apple-Aktie stützt.  

Am Erfolg von Apple lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Advertisement

BMW zuversichtlich, aber …

Obgleich BMW-Chef Oliver Zipse trotz steigender Energiepreise und düsterer Konjunkturaussichten für kommendes Jahr mit stabilen Geschäften rechnet, macht er sich Sorgen. Da es unterschiedliche Entwicklungen in verschiedenen Regionen weltweit gebe, werde die Rezessionsgefahr in den USA geringer eingeschätzt als in Europa, erklärte Zipse. Jedoch dürften sich die unterschiedlichen Entwicklungen ausgleichen.

In der Autobranche trübte sich zuletzt die Stimmung laut einer Ifo-Umfrage ein. Mehr als die Hälfte der Unternehmen geht demnach von einer Verschlechterung der Ertragslage aus, vor allem die Energie- und Rohstoffpreise wurden als Geschäftsrisiko genannt.

Auch BMW stellt sich auf Gegenwind ein und erwartet eine „Normalisierung des überdurchschnittlich hohen Auftragsbestands“. Wegen stark gestiegener Energiepreise warnte Zipse, davor das Unternehmen abwandern. Es sei zu befürchten, dass der Preisanstieg dazu führe, dass Firmen in Länder außerhalb Europas umzögen, so der BMW-Chef.

Jetzt registrieren und die BMW-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Systemintegratoren wie BMW seien weniger stark gefährdet, aber insbesondere die Chemieindustrie. Er mache sich Sorgen über die Zukunft des Standorts hier in Deutschland oder Europa, wenn die Chemieindustrie gehe. Nötig sei eine Infrastruktur, die sowohl erneuerbare Energie, als auch fossile Energieträger zu wettbewerbsfähigen Preisen bereitstelle.

BMW-Aktie konsolidiert

Die Aktie von BMW gehört in diesem Jahr mit einem Minus von 4 Prozent zu den besseren DAX-Aktien. Seit Ende September geht es wieder deutlicher aufwärts und auch die 200-Tagelinie (rot) wurde überschritten. Am Widerstand bei 85 Euro scheiterte der Titel und konsolidiert seitdem. Auch der MACD (Momentum) fällt leicht ab und vermag derzeit keine Impulse geben. Erst bei einem Ausbruch über den Widerstand von 85 Euro hinaus, bessert sich die charttechnische Lage.

Am Erfolg von BMW lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Advertisement

BMW zuversichtlich, aber …

Obgleich BMW-Chef Oliver Zipse trotz steigender Energiepreise und düsterer Konjunkturaussichten für kommendes Jahr mit stabilen Geschäften rechnet, macht er sich Sorgen. Da es unterschiedliche Entwicklungen in verschiedenen Regionen weltweit gebe, werde die Rezessionsgefahr in den USA geringer eingeschätzt als in Europa, erklärte Zipse. Jedoch dürften sich die unterschiedlichen Entwicklungen ausgleichen.

In der Autobranche trübte sich zuletzt die Stimmung laut einer Ifo-Umfrage ein. Mehr als die Hälfte der Unternehmen geht demnach von einer Verschlechterung der Ertragslage aus, vor allem die Energie- und Rohstoffpreise wurden als Geschäftsrisiko genannt.

Auch BMW stellt sich auf Gegenwind ein und erwartet eine „Normalisierung des überdurchschnittlich hohen Auftragsbestands“. Wegen stark gestiegener Energiepreise warnte Zipse, davor das Unternehmen abwandern. Es sei zu befürchten, dass der Preisanstieg dazu führe, dass Firmen in Länder außerhalb Europas umzögen, so der BMW-Chef.

Jetzt registrieren und die BMW-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Systemintegratoren wie BMW seien weniger stark gefährdet, aber insbesondere die Chemieindustrie. Er mache sich Sorgen über die Zukunft des Standorts hier in Deutschland oder Europa, wenn die Chemieindustrie gehe. Nötig sei eine Infrastruktur, die sowohl erneuerbare Energie, als auch fossile Energieträger zu wettbewerbsfähigen Preisen bereitstelle.

BMW-Aktie konsolidiert

Die Aktie von BMW gehört in diesem Jahr mit einem Minus von 4 Prozent zu den besseren DAX-Aktien. Seit Ende September geht es wieder deutlicher aufwärts und auch die 200-Tagelinie (rot) wurde überschritten. Am Widerstand bei 85 Euro scheiterte der Titel und konsolidiert seitdem. Auch der MACD (Momentum) fällt leicht ab und vermag derzeit keine Impulse geben. Erst bei einem Ausbruch über den Widerstand von 85 Euro hinaus, bessert sich die charttechnische Lage.

Am Erfolg von BMW lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Advertisement

Volkswagen AG zahlt deutlich mehr Geld

Die Inflation ist hoch und das wirtschaftliche Marktumfeld unsicher angesichts des Krieges in der Ukraine. Dazu kommen Lieferkettenprobleme und steigende Zinsen. Dennoch erhöht Volkswagen die Gehälter deutlich.

Volkswagen sorgt für Ruhe, was die Tarife angeht: Der Wolfsburger Autobauer geht auf die Mitarbeiter zu und zahlt ihnen deutlich mehr Gehalt. Auch eine Inflationsprämie ist vereinbart.

Wie Volkswagen mitteilte, erhalten etwa 125.000 Beschäftigte der AG einen spürbaren Gehaltszuwachs von insgesamt 8,5 Prozent in zwei Stufen: Vereinbart mit den Tarifpartnern sei eine Erhöhung von 5,2 Prozent zum Juni 2023 sowie eine weitere Anhebung um 3,3 Prozent im Mai 2024. Darüberhinaus zahle das Unternehmen den Mitarbeitern auch einen Inflationsausgleich von 2000 Euro zum Februar 2023 und 1000 Euro zum Januar 2024.

Jetzt registrieren und die VW-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

„Mit einer Laufzeit von 24 Monaten konnten wir für Volkswagen langfristige Planungssicherheit und Stabilität erzielen“, erklärte der Verhandlungsführer der Arbeitgeberseite, Arne Meiswinkel. Der vereinbarte Tarifabschluss trage dem außergewöhnlich anspruchsvollen und anhaltend volatilen gesamtwirtschaftlichen Umfeld Rechnung, unterstrich der VW-Manager.

VW-Aktie dreht wieder abwärts

Für die VW-Aktie bleibt die charttechnische Ausgangslage angespannt: Die seit vielen Monaten bestehende Serie fallender Hochpunkte signalisiert zunehmenden Verkaufsdruck. Eine Rückeroberung der 200-Tage-Linie bei 144 Euro sowie der wichtigen Zone um 150/153 Euro (Grenze des Abwärtskanals) ist vorerst wenig wahrscheinlich. Das jüngste Schwächesignal des MACD-Indikators spricht eher für eine Rückkehr in Richtung 130 Euro oder sogar bis an die robustere Nachkaufzone um 120 Euro.

Am Erfolg von VW lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Advertisement

Volkswagen AG zahlt deutlich mehr Geld

Die Inflation ist hoch und das wirtschaftliche Marktumfeld unsicher angesichts des Krieges in der Ukraine. Dazu kommen Lieferkettenprobleme und steigende Zinsen. Dennoch erhöht Volkswagen die Gehälter deutlich.

Volkswagen sorgt für Ruhe, was die Tarife angeht: Der Wolfsburger Autobauer geht auf die Mitarbeiter zu und zahlt ihnen deutlich mehr Gehalt. Auch eine Inflationsprämie ist vereinbart.

Wie Volkswagen mitteilte, erhalten etwa 125.000 Beschäftigte der AG einen spürbaren Gehaltszuwachs von insgesamt 8,5 Prozent in zwei Stufen: Vereinbart mit den Tarifpartnern sei eine Erhöhung von 5,2 Prozent zum Juni 2023 sowie eine weitere Anhebung um 3,3 Prozent im Mai 2024. Darüberhinaus zahle das Unternehmen den Mitarbeitern auch einen Inflationsausgleich von 2000 Euro zum Februar 2023 und 1000 Euro zum Januar 2024.

Jetzt registrieren und die VW-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

„Mit einer Laufzeit von 24 Monaten konnten wir für Volkswagen langfristige Planungssicherheit und Stabilität erzielen“, erklärte der Verhandlungsführer der Arbeitgeberseite, Arne Meiswinkel. Der vereinbarte Tarifabschluss trage dem außergewöhnlich anspruchsvollen und anhaltend volatilen gesamtwirtschaftlichen Umfeld Rechnung, unterstrich der VW-Manager.

VW-Aktie dreht wieder abwärts

Für die VW-Aktie bleibt die charttechnische Ausgangslage angespannt: Die seit vielen Monaten bestehende Serie fallender Hochpunkte signalisiert zunehmenden Verkaufsdruck. Eine Rückeroberung der 200-Tage-Linie bei 144 Euro sowie der wichtigen Zone um 150/153 Euro (Grenze des Abwärtskanals) ist vorerst wenig wahrscheinlich. Das jüngste Schwächesignal des MACD-Indikators spricht eher für eine Rückkehr in Richtung 130 Euro oder sogar bis an die robustere Nachkaufzone um 120 Euro.

Am Erfolg von VW lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Advertisement

Siemens Energy mit attraktivem Stromauftrag

Siemens Energy hat für den Bau einer Stromleitung von Frankreich nach Irland durch die Keltische See einen Großauftrag erhalten. Der Auftrag liegt laut Siemens Energy bei einem mittleren dreistelligen Millionenbetrag.

Das DAX-Unternehmen wird an den Endpunkten bei Knockraha im Süden Irlands und La Martyre im Nordwesten Frankreichs Konverterstationen errichten. Diese spielen für die Langstreckenübertragung in der 575 Kilometer langen Leitung eine bedeutende Rolle. Sie wandeln Wechselstrom aus den jeweiligen Stromnetzen in Hochspannungs-Gleichstrom um. Dieser kann über große Entfernungen mit geringeren Verlusten transportiert werden.

Ziel des Leitungsprojekts Celtic Interconnector ist es, das französische mit dem irischen Stromnetz zu verbinden. Es soll bis 2026 fertiggestellt werden Die Stationen erlauben einen Stromfluss von bis zu 700 Megawatt. Das entspricht so Siemens Energy der Versorgung von 450.000 Haushalten.

Jetzt registrieren und die Siemens Energy-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

In Zukunft könne Irland dann französischen Strom importieren, um die Grundlast im Netz zu sichern oder überschüssige erneuerbare Energien nach Europa exportieren, hieß es. Die Verbraucher profitierten durch die zunehmende Vernetzung Europas von einem offeneren Strommarkt, höherer Energiesicherheit und niedrigeren Stromkosten.

Siemens Energy-Aktie auf Erholungstour

Die Aktie von Siemens Energy hat erst im Oktober ein neues Jahrestief bei rund 10 Euro markiert, kann sich aber im Anschluss deutlich auf knapp 16 Euro erholen. Im Jahresverlauf steht aber noch ein Minus von 30 Prozent in den Büchern. Immerhin kann die 200-Tagelinie (rot) erreicht werden, die nächste Hürde ist der Widerstand bei 17 Euro. Unterstützt wird der jüngste Aufschwung von einem steigenden MACD (Momentum).

Am Erfolg von Siemens Energy lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Advertisement

Siemens Energy mit attraktivem Stromauftrag

Siemens Energy hat für den Bau einer Stromleitung von Frankreich nach Irland durch die Keltische See einen Großauftrag erhalten. Der Auftrag liegt laut Siemens Energy bei einem mittleren dreistelligen Millionenbetrag.

Das DAX-Unternehmen wird an den Endpunkten bei Knockraha im Süden Irlands und La Martyre im Nordwesten Frankreichs Konverterstationen errichten. Diese spielen für die Langstreckenübertragung in der 575 Kilometer langen Leitung eine bedeutende Rolle. Sie wandeln Wechselstrom aus den jeweiligen Stromnetzen in Hochspannungs-Gleichstrom um. Dieser kann über große Entfernungen mit geringeren Verlusten transportiert werden.

Ziel des Leitungsprojekts Celtic Interconnector ist es, das französische mit dem irischen Stromnetz zu verbinden. Es soll bis 2026 fertiggestellt werden Die Stationen erlauben einen Stromfluss von bis zu 700 Megawatt. Das entspricht so Siemens Energy der Versorgung von 450.000 Haushalten.

Jetzt registrieren und die Siemens Energy-Aktie kaufen

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

In Zukunft könne Irland dann französischen Strom importieren, um die Grundlast im Netz zu sichern oder überschüssige erneuerbare Energien nach Europa exportieren, hieß es. Die Verbraucher profitierten durch die zunehmende Vernetzung Europas von einem offeneren Strommarkt, höherer Energiesicherheit und niedrigeren Stromkosten.

Siemens Energy-Aktie auf Erholungstour

Die Aktie von Siemens Energy hat erst im Oktober ein neues Jahrestief bei rund 10 Euro markiert, kann sich aber im Anschluss deutlich auf knapp 16 Euro erholen. Im Jahresverlauf steht aber noch ein Minus von 30 Prozent in den Büchern. Immerhin kann die 200-Tagelinie (rot) erreicht werden, die nächste Hürde ist der Widerstand bei 17 Euro. Unterstützt wird der jüngste Aufschwung von einem steigenden MACD (Momentum).

Am Erfolg von Siemens Energy lässt sich mit einem Aktienkauf partizipieren. Mutige Anleger können sich gehebelt mit einem CFD kaufen engagieren.

Aktienkaufen bei eToro – so einfach geht es.

Die eToro-Plattform bietet Investoren aus aller Welt eine einzigartige Gelegenheit, ihrem Portfolio Aktien hinzuzufügen. Seit Anfang 2018 führt jeder KAUF-Auftrag ohne Hebel zum Kauf des zugrunde liegenden Vermögenswerts durch eToro; er wird danach im Namen des Kunden verwahrt. Dies gilt auch in Fällen, in denen Sie in einen CopyPortfolio investieren oder einen Trader kopieren: Wenn der kopierte Trader Aktien kauft, besitzen Sie automatisch einen Teil seines Aktienbestandes.

Aktien über eToro handeln, das sind die Vorteile:

  • Vertrauen – Ihre Aktien werden unter Ihrem Namen bei einem EU-regulierten Unternehmen verwahrt.
  • Versicherung – Ihr Depot und die dazugehörigen Vermögenswerte sind gemäß den Nutzungsbedingungen der CySEC versichert.
  • Dividenden – Sollte das Unternehmen eine Dividende ausschütten, erhalten Anleger die jeweilige Dividende gutgeschrieben.
  • Keine Depotgebühren – Aktien auf eToro zu kaufen bedeutet, dass Sie keine Depot- und Ordergebühren sowie Provisionen bezahlen. Beim An- und Verkauf einer Aktie fällt eine Geld-Briefspanne an.
  • Einfache Bedienung – Ihr Depot ist jederzeit online und über Apps verfügbar.
  • Diversifizierung – Erstellen Sie ein Depot aus Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffen und mehr.

Jetzt registrieren und Aktien kaufen

Über eToro:

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.

Mehr: https://www.etoro.com/ CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Advertisement